• 2013-07-12_Stadtteilradio_Aigen
    59:29
  • MP3, 192 kbps
  • 81.7 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Das Stadtteilradio Aigen porträtiert in der Sendung am 12. Juli 2013 Lebensstationen aus dem durchaus bunten und grenzgängerischen Leben der Malerin Maxie Haumer,
die von sich sagt:

SOLANGE ICH MALE – SEHE ICH.

SOLANGE ICH SEHE – MALE ICH.

Ein dann besser verständliches Motto, wenn man weiß, daß die Künstlerin schwer sehbehindert ist und nur mehr über ein restliches Sehvermögen von 10 % verfügt. Ihre Aquarelle sind noch bis Ende September im Salzburger Restaurant der Schauspielerin Elfi Eschke und des Filmemachers Reinhard Schwabenitzky, Itzlinger Hof, Itzlinger Hauptstrasse 11 zu sehen.
Initiiert wurde die Ausstellung vom Blinden- und Sehbehindertenverband Salzburg.