• Divensplitter – Interview mit Vera Kropf von Luise Pop
    19:41
  • MP3, 256 kbps
  • 37.43 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.
I have a voice and I use it, hieß Ende März eine Versanstaltung im Jugendkulturzentrum ann&pat. Also wurden junge Frauen eingeladen, ihre Stimme gegen patriarchale Strukturen und Dominanz zu erheben. Wie Frauen ihre Stimmen erfolgreich benutzen, zeigt der Film „Oh yeah she performs„. Filmemacherin Mirjam Unger hat 4 österreichische Musikerinnen eine Zeit lang in ihrem Dokumentarfilm begleitet. Vera Kropf war eine von ihnen. Sie ist Gitarristin und Sängerin der Wiener Band  „Luise Pop“ und von „Half Girl“.
Luise Pop - (c)alexi pelekanos
Silke Müller hat mit Vera Kropf auf dem Sofa im ann&pat sitzend über Musikerinnen als Role models, das Wunderbare am Girls Rock Camp, männliche Groupies und über Terrorismus als feministisches Zuwehrsetzten gesprochen.LUISE POP  gaben ein Konzert im ann&pat zur  „I have a voice and I use it“-Veranstaltung. Das war zufällig am RECORD STORE DAY, dem 20. April 2013. Da wurde auch eine 7“ Split Vinyl von „Luise Pop“ und „Half girl“ veröffentlicht.
///
Im „divensplitter – larger than life trifft“ eine Redakteurin eine Künstlerin, Kulturarbeiterin, Diven und andere aufregende Personen zum ausführlichen Interview. Es geht um die aktuellen Arbeiten, die Kunst, die Frauenrolle und den Geschlechterdiskurs.
///mit freundlicher Zuverfügungstellung vom Mitschnitt Luise Pop@ann and pat
vom FROlive, Radio FRO 105.0 MHz
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
22. April 2013
Veröffentlicht am:
24. April 2013
Thema:
Politik Frauenpolitik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Silke Müller
Zum Userprofil
avatar
Silke Müller
silke.mueller (at) fro.at
4040 Linz