Erzählen vom Reisen: Valerie Fritsch und Andrea Grill

Sendereihe
Das rote Mikro: Literatur
  • 130211 fritsch u grill
    59:58
audio
In memoriam Mathias Grilj, Journalist und Autor
audio
Baby, you can drive my car - Stories
audio
Clemens Schittko: Weiter im Text!
audio
Jana Radicevic, neue Grazer Stadtschreiberin
audio
Volha Hapeyevas "Mutantengarten"
audio
Gabriele Kögls neuer Roman "Gipskind"
audio
Katharina Pressl und ihr Roman "Andere Sorgen"
audio
Lyrik und Gesellschaftskritik: Uroš Prah
audio
Zur Erinnerung an Franz Innerhofer (1944-2002)
audio
Nava Ebrahimi und "Das Paradies meines Nachbarn"

Zur Person: Die erst 24 Jahre alte, mehrfach preisgekrönte Grazer Autorin und Fotografin Valerie Fritsch und die aus Bad Ischl stammende Kosmopolitin Andrea Grill lasen vor kurzem im Literaturhaus in Graz aus ihren jüngsten Büchern: Valerie Fritsch aus „Die Welt ist meine Innerei. Reisebriefe und Bilder“ (Verlag Septime 2012) und Andrea Grill aus „Liebesmaschine N.Y.C.“ (Verlag Otto Müller 2012).

Kritikerstimmer: „Valerie Fritschs Prosa beeindruckt durch hohes sprachliches Können, es sind Wortkaskaden, die von einer geballten Sprachgewalt künden.“ (Jurybegründung zum Literaturförderpreis der Stadt Graz). –  „In ihrem erfrischend unkonventionellen Buch gelingt Andrea Grill das Kunststück, der literarisch zu Tode zitierten Weltmetropole am Hudson-River doch noch so etwas wie neue Aspekte abzugewinnen.“ (Ö1)

Sendungsinhalt: Mitschnitt der Lesung im Literaturhaus Graz.

Musik: CD „Le Voyage de Sahar“, Label ECM 2006, und „Dave Brubeck Greatest Hits“ 1967

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf die Absage weggeschnitten werden!

Schreibe einen Kommentar