• Beruf Beruehrerin_dworschak_mueller
    59:41
  • MP3, 192 kbps
  • 81.97 MB
Sie hören eine Vorschau mit 56 kbps. Für die Originalqualität klicken Sie auf 'Download'.
Unter dem Titel: „Beruf: Berührerin“ haben Claudia Dworschak & Andrea Müller eine 44-minütige Videodokumentation zur Profession von Berührerinnen bzw. Sexualbegleiterinnen produziert (2012).

Helga Schager von SPACEfemFM Frauenradio hat die Produzentinnen interviewt und mit ihrer Erlaubnis durften in dieser Radiosendung auch Audioausschnitte aus dem Dokumentarfilm eingespielt werden.

Kurzbeschreibung zur Videodokumentation:
Die Dienstleistung der absichtslosen Berührung beschreibt die Arbeit der Sexualbegleitung. Diese Arbeit richtet sich vorrangig an Menschen mit Beeinträchtigung, aber auch an Menschen, die Missbrauchserfahrungen haben oder Unterstützung in ihrer Sexualität benötigen. Trotz seiner gesellschaftlichen Bedeutung wird diese Profession tabuisiert. Vielleicht weil sie Themen anspricht, wie intellektuelle oder körperliche Beeinträchtigung und bezahlte sinnliche oder sexuelle Dienstleistung.

Claudia Dworschak & Andrea Müller  begleiteten mit ihrer Kamera drei Berührerinnen im deutschsprachigen Raum jeweils einen Tag lang.

Die 3 Protagonistinnen des Dokumentarfilms:
Nina de Vries aus Berlin
http://ninadevries.com/

Marlies Santiago aus Zürich
http://beraten-und-beruehren.ch/

Jutta Kettl aus Oberösterreich
http://www.sexualbegleitung-makia.at/start.htm

Bei Fragen zum Film - Kontakt:
andrea.mueller@freiform.at, claudia@dworschak.at

CLAUDIA DWORSCHAK, geb. 1963 in Linz. Studium an der Kunstuniversität Linz. Arbeiten u.a. innerhalb des Künstlerinnenkollektivs „freundinnen der kunst“. // Filme (Auswahl): WENN ICH DICH JETZT IN MEINE ARME NEHME (2004), DASEIN (2007; CE '08)
ANDREA MÜLLER, geb. 1970 in Salzburg. Studium movement studies and performance an der Bruckner Universität Linz. Arbeitet als Choreografin, Regisseurin und Therapeutin. // Filme (Auswahl): BUBBLES (2003), CARMEN (2012) // Gemeinsame Filme: Beruf: BERÜHRERIN (2012)