Unruhen in Tibet – Peking am Pranger: Ein Interview

Sendereihe
Gegenargumente
  • Unruhen in Tibet - Peking am Pranger: Ein Interview
    29:40
audio
Warum „die schrecklichen Bilder von Moria“ nichts an der schrecklichen Lage der Flüchtlinge an Europas Außengrenzen geändert haben
audio
Die Moral und ihre großen Werte - nichts wert!
audio
Zur Bodenlosigkeit der Engels-Rezeptionen anlässlich dessen 200sten Geburtstags
audio
Arbeit und Reichtum im Kapitalismus
audio
Landwirtschaft im Kapitalismus
audio
Über systemrelevante Berufe in Corona-Zeiten und Arbeitslosigkeit
audio
Rassismus in den USA – woher er kommt und warum er nicht weggeht
audio
Zu den „HeldInnen der Arbeit“ in der Corona-Zeit und den angeblichen Lehren aus Corona
audio
Die Corona-Pandemie: Ein Lehrstück in Sachen Volksgesundheit
audio
Die Frau im Kapitalismus

Im Interview mit Dr. Theo Wentzke (Redakteur der Zeitschrift GegenStandpunkt) werden Fragen wie die folgenden geklärt:
Was ist das für ein Vorwurf, China verletze die Menschenrechte; was wollen die Tibeter eigentlich und gegen was hat China einen Einwand; Merkel empfängt den Dalai Lama und riskiert die guten Beziehungen zu China, die Wirtschaft warnt vor einer Verschlechterung des politischen Klimas mit China – was will die Politik? China wird Missbrauch der Olympischen Spiele für seine Selbstdarstellung vorgeworfen – was ist von diesem Vorwurf zu halten. China verwahrt sich gegen eine „arrogante Einmischung in seine inneren Angelegenheiten“ – gibt es eigentlich noch „innere Angelegenheiten? Wenn ja, für wen?

Sendung übernommen vom Freien Radio Stuttgart
Nähere Informationen unter http://www.gegenargumente.at

Schreibe einen Kommentar