Soziales Verhalten im Kapitalismus

Sendereihe
Svet je vas-Die Welt ein Dorf
  • Soziales Verhalten im Kapitalismus
    63:40
audio
Weihnachtsbazar der Waldorfschule 2016
audio
"mythen des globalen lernens"
audio
Krise und Bildung: eine Gelegenheit zur gesellschaftlichen Selbstverständigung?
audio
"Care Arbeit"
audio
Was haben Wirtschaft und Wachstum mit einem guten leben zu tun?
audio
Emmanuel Mbolela »Mein Weg von Kongo nach Europa – zwischen Widerstand, Flucht und Exil«.
audio
Feministische Ökonomie
audio
Die große Deregulierung - Auswirkungen von TTIP und ISDS
audio
"Das versäumte Leben" Zusammenhänge zwischen Geld, Gewalt und geschäftigem Getue
audio
Soziale Gleichheit, Autonomie und Gesundheit

Dokumentation eines Vortrages von Univ. Prof. Klaus Ottomeyer bei der Kulturinitiative Kärnöl. Stichworte:
* Was die Menschen psychisch stabil macht: Kohärenz. 3 Voraussetzungen für Kohärenz: Das, was einem zustößt, einordnen / erklären können, aktiv tätig sein und seinem Handeln Sinn geben. Wie das Leben im Kapitalismus die Kohärenz verhindert – die Aufspaltung in 3 Sphären mit jeweils unterschiedlichen Verhaltensmustern: Markt (List und Misstrauen), Produktion (Solidarität und vorsichtige Identifikation) und Konsum (Ehrlichkeit, Offenheit, Genussfähigkeit, Entspannung). Die Traumatisierung der Menschen im Wirtschaftsprozess (Konkurrenz, Mobbing, Arbeitslosigkeit)

Schreibe einen Kommentar