• Kurzbiografie Isabella Frohberg
    03:04
  • MP3, 128 kbps
  • 2.81 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Isabella Frohberg, 15.2.1891 Targoviste (Rumänien) – 16.5.1943 München; rumänische Jüdin, mit einem Grazer verheiratet, Grazer Hausfrau. Sie wurde wegen ihrer im Mai 1942 getätigten abfälligen Äußerungen über Hitler und die Judenpolitik des Dritten Reiches denunziert und im Dezember 1942 vom Sondergericht Graz zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Isabella Frohberg starb am 16. Mai 1943 in Haft in München-Stadelheim.

aus:
Maria Cäsar / Heimo Halbrainer (Hrsg.)
„Die im Dunkeln sieht man doch.“
Frauen im Widerstand – Verfolgung von Frauen in der Steiermark
Clio – Historische und gesellschaftspolitische Schriften, Band 6
ISBN: 978 – 3 – 902542-01-4

Teil des Projekts „Alltag“
http://alltag.mur.at/

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Alltag Zu hören auf Radio Helsinki
Produziert am:
23. Januar 2008
Veröffentlicht am:
23. Januar 2008
Thema:
Kultur Medienkunst
Sprachen:
Tags:
RedakteurInnen:
Reni Hofmüller
Zum Userprofil
avatar
alltag (at) mur.at
http://alltag.mur.at/http://renitentia.mur.at/