Unser Koerper | Cultural Broadcasting Archive
 
  • Audio (1)
  • Bilder (1)
  • Unser Koerper
    60:30
  • MP3, 160 kbps
  • 69.24 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

UNSER KÖRPER †¦

Eine Sendung über unsre Körperteile und ihre Auswirkungen auf unser Gesamtbefinden.
Warum?
Weil’s wichtig ist, und weil’s Frühling wird, und weil wir alle erfahrungsgemäß unsren Körper im Frühling besonders intensiv empfinden†¦

Oder auch nicht.

Vielleicht spürt sich auch die/der Eine/Einer selber schon länger nicht mehr†¦
Vielleicht braucht’s auch nur einen kleinen Anstoß, damit frau/mann seine Körperteile wieder einmal als das sieht/spürt, was sie eigentlich sind: integrierte Bestandteile eines Wesens namens (Karl, Fritz, Evelyn, Maria, Rambo-Amadeus, Kevin, Leila, Yvonne, Patricia, Sheila, Johannnes, usw.).

Schöne Körper brauchen schöne Lieder.

Die Minne war immer auch ein verklemmter Versuch, dem anderen Geschlecht mitzuteilen, eigentlich geht’s mir eh’ darum, dich zu bumbumbumbum… NICHT DIESES HÄSSLICHE WORT!!!

Protagonisten dieser Sendung waren, mit ihrer ausdrücklichen, aber nicht ausgesprochenen Einwilligung:

Kocani Orkestar (the original) – Schiki Schiki Baba (mein Motto)
Heinz Strunck alias Jürgen Dose – Der Wanderhode
Fanfare Ciocarlia feat. Mitsou – Duj Duj (heißt „Zwei Zwei“)
Mad Manoush – Blue Eyes (spielen heuer auf Reichenstein, 7. Juli, watch out)
Bauchklang – Irie (immer noch die beste A-Capella Formation weit und breut)
Mad Manoush – Django (feat. Robin Nolan, spielen heuer auf Reichenstein, 7. Juli, watch)
Banda Veleno – L’animale (das Tierische)
Kaya & Bregovich – Caje Sukarije (süßer Tee, ein Klassiker)
Gogol Bordello – Sally (russischer MigrantInnenpunk)
Fanfare Ciocarlia feat. Mitsou – Pana Cand Nu Te Lubeam (Mitsou, das gewürgte Kind)
Werner Pirchner – Kropflied (leider viel zu früh verstorben, der geniale Tiroler)
Friedrich Liechtenstein – Schwarzer Mann (die Radiohymne par excellance)
Fanfare Ciocarlia – Born to be wild (die beste Version seit langem)

Die Lesung dazwischen wurde dem Bestseller “ Immer nie am Meer“ von Stermann u. Grissemann entnommen, dieses Buch (erschienen im Selene – Verlag) kann ich zur entspannenden Nachtlektüre jederfrau/mann wärmstns empfehlen.

Sonstige Soundeinsprengsel, unqualifizierte Zwischenrufe, aus dem Zusammenhang gerissene Statements und anderes unqualifiziertes Zeugs kam diesesmal von:
Heinz Strunck, Werner Pirchner, DJ Schiki Baba, Hunden, Katzen, Pferden, Ziehharmonikas, Fuhrwerken…

Auf Wiederhören bis zum nächsten Mal, in 14 Tagen, wenn’s heißt:

Cafe Mulatschag, Musik für weniger brave Leute†¦

Euer Schikibaba

PS: schreibt mir doch mal…oder so

 
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
04. April 2007
Veröffentlicht am:
23. Dezember 2007
Thema:
Unterhaltung
Sprachen:
Tags:
,
RedakteurInnen:
Albert Heidlmeir, Markus Zölzer, Ökum Seyfried
Zum Userprofil
avatar
Albert Heidlmeir
albert.heidlmeir (at) frf.at
4020 Linz