• Ausgezeichnete Literatur aus OÖ / Stefan Rois
    08:41
  • MP3, 128 kbps
  • 7.96 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Stefan Rois:
Jahrgang 1983, in Linz geboren, in Ottenschlag aufgewachsen,

seit 1997 erste Publikationen in Zeitschriften, Literaturzeitschriften, Anthologien und im Internet. 2003 erscheint sein Lyrikband „Die Kinder fressen ihre Revolutionen“ und 2004 der Doppelband mit Experimantalprosa „Kaos – die Widersacher des leeren Moments“.
hat heuer die Talentförderungsprämie für Literatur des Landes Oberösterreich erhalten.

Stefan Rois ist auch Musiker, 2004 gewinnt die Solo EP „Melantique“ den ersten Platz beim Young Life Contest in Berlin, 2005 wird das Konzeptalbum „Lieder sind leer“ aufgenommen und 2006 kommt es zur Veröffentlichung einer unbetitelten CD des Projekts Tumido & Stefan Rois, Spoken Voice vs. Progressive Rock.

Stefan Rois studiert Fachtheologie, Kunstwissenschaft und Philosophie. Ich konnte mit ihm anlässlich der Preisverleihung ein kurzes Gespräch führen.

Ein Beitrag von Maria Sweeney

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
15. November 2007
Veröffentlicht am:
14. Dezember 2007
Thema:
Kultur Literatur
Sprachen:
Tags:
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria, Sweeney