• Wie bestellt man drei Bier?
    59:58
  • MP3, 128 kbps
  • 54.91 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wie bestellt man drei Bier?

Die österreichische Politik lotet wieder einmal aus, mit wie wenig Distanz zum Nationalsozialismus es sich über die Runden kommen lässt. Hauptprotagonisten: Ein 37-jähriger Spitzenpolitiker, der nicht ausschliesen kann, die Hand zum Hitlergruß erhoben zu haben, und ein Bundeskanzler, der Wehrsportgruppen, schlagende Burschenschaften und rechtsextreme Rituale als Jugendtorheiten abtut. In seiner Begründung, warum er ein reines Gewissen habe, erwähnt H.C. Strache das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW), von dem er „Dutzende Male durchleuchtet worden sei“. Radio Stimme fragt nach. Dazu zu Gast im Studio: Heribert Schiedel vom DÖW.

Weitere Beiträge:
– Meinungsfreiheit für HolocaustleugnerInnen? Zum Sperrfeuer gegen das Verbotsgesetz

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Radio Stimme Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
01. Februar 2007
Veröffentlicht am:
03. August 2007
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
RedakteurInnen:
Alexander Pollak, Alexandra Siebenhofer, Dimiter Rogatchev, Gerd Valchars, Marika, Melanie Romstorfer, Petra Permesser
Zum Userprofil
avatar
Radio Stimme
radio.stimme (at) initiative.minderheiten.at
1060 Wien