• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • …denn zum Küssen sind sie da?
    41:17
  • MP3, 128 kbps
  • 37.8 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wenn man nur mit Frauen unterwegs ist, es ist ein bisschen später und man betritt ein Lokal, wird man eigentlich sehr oft und sehr lieb gemeint angesprochen. Irgendein netter Mann, der seinen Charme für diesen Abend noch nicht unterbringen konnte, der sagt dann: „Na, so allein heut Abend?“ Es ist ulkig, ich lach´ auch inzwischen drüber, aber gleichzeitig bin ich fassungslos über die Verachtung, die das impliziert. (Alice Schwarzer, 1975)
Wo hört Anmache auf, wo fängt Belästigung an? Sind wir bewunderte Schönheiten oder Sexobjekte, wenn man uns auf der Straße hinterherpfeift? Fühlen wir uns wirklich geschmeichelt oder degradiert und exponiert?
Lisa Gießauf und Caro Haidacher legen ihre eigenen Erfahrungen auf den Tisch und sezieren sie aus feministischer Sicht. Außerdem schauen sie sich in der Welt um, wie Frauen immer mehr und immer offener mit wirksamen Mitteln dem Spießrutenlauf auf der Straße entgegenwirken.