• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • Bildung und Empowerment als Strategien gegen Rassismus und Gewalt gegen Frauen
    41:05
  • MP3, 128 kbps
  • 37.62 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

WoA live im Gespräch mit zwei Vertreterinnen der Organisation MIRIAM Guatemala.

Besonders indigene Frauen sind in Guatemala vielfach unvorstellbarer struktureller, innerfamiliärer und sexueller Gewalt ausgesetzt. Die Organisation MIRIAM Guatemala setzt sich seit Jahren für diese Frauen ein und hat ein Konzept für Bildung und Empowerment von indigenen Frauen als Strategien gegen Gewalt, Rassismus und Straflosigkeit entwickelt.

Unsere Gäste aus Guatemala sind Susanne Kummer, Stipendienkoordinatorin von MIRIAM Guatemala, sowie die Stipendiatin Vilma Matzir Miculax, Studentin der Literaturwissenschaften an der Universität San Carlos. Vilma unterstützt, ausgehend von ihrer eigenen Erfahrung der Bewältigung eines Gewalttraumas, konsequent andere Frauen, die Gewaltsituationen überstanden haben. Sie ist Mitbegründerin der Komponente des Stipendienprogramms von MIRIAM für Überlebende von Gewalt.

Sendungsgestaltung: Rosa Hannreich
Technik: Helga Neumayer