• Audio (1)
  • Dokumente (1)
  • Podiumsdiskussion und Buchpräsentation: Islamophobie in Österreich
    121:38
  • MP3, 128 kbps
  • 111.37 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Podiumsdiskussion und Buchpräsentation: Islamophobie in Österreich

Parlament, Abgeordnetensprechzimmer (1010 Wien, Dr. Karl-Renner-Ring 3)
Montag, 14. Juni 2010, 18:30 Uhr

Islamophobie in Österreich, hg von John Bunzl und Farid Hafez, Studienverlag, 2010.

„Er spricht und droht ihm mit der Hand: Du kommst mit mir ins Morgenland“ – Islamophobie ist in Österreich kein neues Phänomen. Die Konstruktion „des Fremden“, die Angst davor und der Hass dagegen haben eine lange Tradition, wie das Zitat aus dem bekannten Kinderbuch Hatschi Bratschis Luftballon beweist, mit dem Generationen von Kindern aufgewachsen sind. Bei aller historischen Kontinuität lässt sich dennoch eindeutig eine zunehmende Verbreitung und Akzeptanz islamophober Ansichten, Äußerungen und Handlungen in Österreich feststellen. Islamophobie, so scheint es, ist vom extremen Rand kommend, im medialen und politischen Mainstreamdiskurs angekommen.

Es diskutieren:

* Farid Hafez, Politikwissenschafter, Forschungsmitarbeiter und Lektor an der Uni Wien, Herausgeber
* Barbara Jäger, Politikwissenschafterin, Uni Wien
* Alev Korun, Abg. z. Nationalrat, Grüne Sprecherin für Integration, Migration und Menschenrechte
* Barbara Liegl, Geschäftsführerin ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
* Rüdiger Lohlker, Islamwissenschafter, Uni Wien

Moderation: Fritz Kofler, Grüne Bildungswerkstatt Wien

Eine Veranstaltung der Grünen Bildungswerkstatt Minderheiten und der Grünen Bildungswerkstatt Wien.