• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • 7. november 2009: 250 jahre friedrich schiller
    58:11
  • MP3, 128 kbps
  • 53.27 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

zu gast im studio: sabine muhar

Am 10. November 2009 wäre Friedrich von Schiller 250 Jahre alt geworden. Die Liga für Menschenrechte feierte dieses Jubiläum als „Eine feierliche Rückeroberung“ im Burgtheater Casino Schwarzenbergplatz. Rückeroberung? Schiller wurde in Österreich in den letzten Jahren vielfach von der rechten Szene vereinnahmt. War Schiller ein „Rechter“ oder ein „Linker“? Dieser Frage versuchte diese Veranstaltung zu ergründen:
„Allzu unwidersprochen haben Burschenschaften und rechtsextrem agierende Vereinigungen Schiller im Dienste ihrer politischen Zwecke gefeiert. Der Historiker und Dichter Schiller wurde zu einem Vertreter ihrer „Freiheitsbewegung“, und als Teil der „deutschen Kultur- und Volksgemeinschaft“ populär interpretiert und zitiert. Wer Schillers Werke heute liest, findet jedoch einen modernen Dichter vor, dessen Schreiben für die Menschenrechte eintritt und sich vehement gegen das Denkgebäude der heutigen Rechten richtet. Daher feierten wir Friedrich Schiller, dessen Lebenswerk der Humanität und der Freiheit des Individuums gewidmet ist, auf unsere Weise.“
>> Playlist: > Klazz Brothers | Kinderszenen von Schumann, Ritter von Steckenpferd und Wichtige Begebenheit | CD Klazz Brothers plays Classics > Klazz Brothers plays Klassik: Von fremden Ländern und Menschen | CD Klazz Brothers plays Classics > Hubert von Goisern | Afrika | CD IWASIG > Klazz Brothers | Ode an die Freude | CD | Klazz Brothers plays Classics

Österreichische Liga für Menschenrechte
Sabine Muhar
250 Jahre Friedrich Schiller

Beteiligte:
Christine Reiterer (Gestalter/in)
Franz-Martin Pollany (Produktionspersonal)
Martina Jung (Produktionspersonal)
Sabine Muhar (Interviewgast)