2 Jahre Weltwirtschaftskrise

Podcast
Kapitalismuskritik (Ex-Vekks)
  • 2 Jahre Weltwirtschaftskrise
    58:55
audio
34:46 Min.
Die Ukraine – Donbass, Westukraine und Sprachpolitik – einige Hintergrundinfos zu einem zerrissenen Staat
audio
43:26 Min.
Wem gehört die Ukraine? – Teil 2
audio
54:45 Min.
Wem gehört die Ukraine? – Teil 1
audio
41:46 Min.
Afghanistan – Kreuzweg der Kulturen und Friedhof der Imperien
audio
40:21 Min.
Nietzsche – Egoismus contra Altruismus, Teil 2
audio
54:46 Min.
Nietzsche – Egoismus contra Altruismus, Teil 1
audio
36:05 Min.
Ludwig Wittgenstein, Teil 2
audio
39:29 Min.
Ludwig Wittgenstein, Teil 1
audio
14:41 Min.
4. UND LETZTER TEIL DES GESPRÄCHS MIT MAX ZIRNGAST VOM MÄRZ 2020
audio
27:07 Min.
CORONAVIRUS-Serie Teil 3 – Über die Altersheime, das Gesundheitswesen und den Medikamentengebrauch

Weitere Lehren aus der Krise

Der Staat traut den Banken zu, zu unterscheiden, welches Kapital „lebensfähig“ ist und daher kreditwürdig. Banken sind für das kapitalistische System unentbehrlich, da sie das Geld der Gesellschaft verwalten, sei es als Investition oder Spareinlage, Girokonto oder Depot-Inhalt. Der gesamte Zahlungsverkehr, die kleine wie die große Zirkulation wird über die Banken abgewickelt. Ein großflächiger Bankenkrach gefährdet daher die Reproduktion des Kapitals und der Gesellschaft, indem sie ihr das universelle Zahlungsmittel entziehen würde. Das „reale Gemeinwesen“ würde seinen Dienst versagen.

2JahreKrise2

Bilder

2 Jahre Weltwirtschaftskrise - Weitere Lehren aus der Krise
99 x 47px

Schreibe einen Kommentar