• Dr. Boike Rehbein "Pierre Bourdieus Konzept der Globalisierung"
    58:04
  • MP3, 128 kbps
  • 53.16 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Sektion Kulturtheorie und Kulturforschung der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie lud am Freitag den 6. Juni 2007 ein zum Vortrag „Pierre Bourdieus Konzept der Globalisierung“.

Nach zwei Jahrzehnten haben sich die abstrakten Globalisierungsdebatten vorerst erschöpft. Die abstrakten Debatten werden zunehmend mit klassischen Theorien und empirischen Forschungen verknüpft. Boike Rehbein verfolgt diese Verknüpfungen im Ausgang von Pierre Bourdieus Interventionen gegen den Neoliberalismus, die seine eigene Theorie zugleich als ganze mobilisieren und in Frage stellen. Von diesem Befund aus fragt Rehbein, worin die Tendenzen der gegenwärtigen Globalisierung eigentlich genau bestehen und wie sie begrifflich zu fassen sind.

PD Dr. Boike Rehbein ist gelernter Philosoph und habilitierter Soziologe. Er hat eine Vertretungsprofessur in Freiburg inne, hatte Gastprofessuren in Neu-Delhi, KwaZuluNatal und ist permanent an der National University of Laos tätig.

Zur Sektion Kulturtheorie und Kulturforschung der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie:
Univ. Prof., Dr. Gerhard Fröhlich gerhard.froehlich@jku.at

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
05. Juni 2007
Veröffentlicht am:
05. Juni 2007
Thema:
No Keyword
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria
Zum Userprofil
avatar
FROzine Redaktionsteam
redaktion (at) fro.at
4040 Linz