Anna und das Anderele. Eine Recherche

Sendereihe
Context XXI
  • Anna und das Anderele. Eine Recherche
    58:31
audio
Einmal mussSchluss sein?!
audio
Letzte Monate in Wien.
audio
Die versunkene Stadt
audio
Äxte gegen Technokraten
audio
Die Sprache des Exils
audio
Sogar am Erdbeben waren wir Juden schuld!
audio
„Lonamút kinichié“!
audio
Radio Dengi Nwe
audio
„Yooo - Raps - Context XXI – Deluxe.“

Lesung aus dem Klassiker von Ingrid Strobl

Eine Reise nach Tirol gerät für die Buchhändlerin Anna zur Suche nach den Ursprüngen ihrer politischen Identität. Als Anna der Ritualmordlegende vom „Anderle von Rinn“ wiederbegegnet, die sie als Kind tief beeindruckt hat, erkennt sie darin eine der Wurzeln ihres eigenen, unbewußten und als Antizionismus getarnten Antisemitismus.
Das hervorragende Buch „Anna und das Anderle“ der Autorin Ingrid Strobl ist leider seit vielen Jahren vergriffen. Man kann es aber antiquarisch auf amazon oder ZVBA und anderswo noch erstehen. Hoffentlich gibt es irgendwann eine Neuauflage, das Thema verliert nicht, es gewinnt ständig an Aktualität. Außerdem ist es ein Spitzenbuch.

Mary Kreutzer, Radio

Bilder

Anna und das Anderele. Eine Recherche - Lesung aus dem Klassiker von Ingrid Strobl
61 x 99px

Schreibe einen Kommentar