• s´ Windfüttern
    59:54
  • MP3, 128 kbps
  • 54.84 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die Wege der Frauen die aus ihrem Leben erzählen sind so unterschiedlich wie ihre Stimmen.
In ihren Erzählungen werden Welten wieder lebendig, die durch die Veränderungen der ländlichen Sozialstrukturen fast völlig verschwunden sind. Die ländliche, bäuerliche Kultur von damals ist heute für viele Menschen auch im ländlichen Bereich eine völlig fremde Welt.

Bei all den Unterschieden ist in ihren Lebensgeschichten viel Gemeinsames: sie haben Erinnerungen an den zweiten Weltkrieg, an den Alltag im Nationalsozialismus und an die Zeit vor dem Krieg. Für Frauen am Land gab es damals wenig Chancen auf Ausbildung und der Wunsch nach einem Beruf ist unerfüllt geblieben. Fast alle Frauen waren ein Leben lang ohne eigenes Einkommen, Empfängnisverhütung und Gleichberechtigung waren Fremdwörter.

Viele dieser Frauen haben geschrieben: Tagebücher, Notizen auf einem Küchenkalender oder Aufzeichnungen in Heften, oft auf den leer gebliebenen Seiten der Schulhefte ihrer Kinder oder Enkelkinder und vielen dieser Frauen gelingt es, eine Sprache zu finden, in der die Wörter noch ganz nahe bei den Dingen leben.

aufgezeichnet von Maria Sweeney und gerahmt mit der Musik der Gruppe Broadlahn

Die CD „Broadlahn“ ist beim Label EXTRAPLATTE erschienen.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
14. Mai 2007
Veröffentlicht am:
14. Mai 2007
Thema:
Gesellschaft Soziales
Sprachen:
Tags:
,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria, Sweeney
Zum Userprofil
avatar
FROzine Redaktionsteam
redaktion (at) fro.at
4040 Linz