1. juli 2006: die strottern

Podcast
der wiener salon
  • 1. juli 2006: die strottern
    55:44
audio
07.08.2021: HIN & WEG - das etwas andere Theaterfestival
audio
03.07.2021: Die Strottern - "Schau di an!"
audio
01.05.2021: Femous 10 Years After - zu Gast im Studio: Susi Rogenhofer
audio
06.03.2021: In memorian Rainer Waigmann-Angelus: Ein Radiomacher der ersten Stunde
audio
06.02.2021: Relics ... Regenorchester XII - zu Gast im Studio: Franz Hautzinger
audio
02.01.2021: In memorian Josef Danner: Fragmente
audio
07.11.2020: Alles ist einfach Musik: Hotel Palindrone – zu Gast im Studio: Albin Paulus und "Stoney" Stephan Steiner
audio
03.10.2020: Armut in Wien - zu Gast im Studio: Claudia Amsz
audio
01.08.2020: Mehr Zwirn: Zwei die auszogen die Ursprünge der Wiener Popmusik zu erkunden - zu Gast im Studio: Walther Soyka
audio
04.07.2020: Reggae made by Bandulu Vienna - zu Gast im Studio: Matthias Kreuzer alias Bandulu

zu gast im studio: klemens lendl & david müller

Wenn die Strottern ihre ZuhörerInnen in die Welt der Wiener Musik entführen, dann geben sich alte Tänze aus dem 16. Jahrhundert wie selbstverständlich die Hand mit Liedern, die im Wien von heute entstehen. Von den berühmten „Kremser Alben“ die bis auf das Jahr 1536 zurückgehen, über Couplets und Gstanzln aus dem 19. Jahrhundert bis zu Hermann Leopoldi reicht das Repertoire an ausgesuchten Klassikern. Mit ihren eigenen Liedern und mit Vertonungen der Texte des Wiener Poeten Peter Ahorner sind die Strottern aber vor allem im Wien von heute verankert.

“Den Strottern liegt die Vergangenheit der Wiener Musik ebenso am Herzen wie deren Zukunft. Deswegen arbeiten sie erfolgreich daran, sie mit musikalischen und textlichen Mitteln fest in der Gegenwart zu verankern. Manchmal ironisch, manchmal sogar dekonstruktivistisch, aber immer liebevoll.”
(Aus dem Programmheft zu “Glatt & Verkehrt 2005”)

Der Name “Die Strottern” leitet sich von dem Altwiener Ausdruck “Strotter” her, der für “Gauner, Landstreicher, Strauchdieb, Gelegenheitserwerb Suchende” steht. Im Wiener Mundartwörterbuch steht auch: “Die nach Verwertbarem suchen”. Und das machen die Strottern im mehr oder weniger reichen Wiener Liedschatz. Und wenn sie nichts finden, singen sie halt ihre eigenen Lieder.

http://www.diestrottern.at

Anlass: CD-Präsentation am 28. Juni 2006 in der Roten Bar im Volkstheater Wien

Sprache German
Räumlichkeit wien
Zeitlichkeit gegenwart
Playlist die strottern | mea ois gean | an so an dog
zur wachauerin & die strottern | glatt & verkehrt | sowieso
merkes | a lie is a lie | please offend me – i glaub da alles
ahorner express | unveröffentlichter livemitschnitt | wespe
zur wachauerin & die strottern | glatt & verkehrt | ned einsogn
hannes löschel | herz.bruch.stück | d’ urndlichen leit

die strottern
playlist, sendungsdetails

Beteiligte:
Clemens Lendl (Interviewgast)
Christine Reiterer (Gestalter/in)
David Müller (Interviewgast)
Franz-Martin Pollany (Produktionspersonal)
Georg Wagner (Produktionspersonal)

Images

283 x 283px
1. juli 2006: die strottern  - zu gast im studio: klemens lendl & david müller
100 x 100px

Leave a Comment