• demo fuer freie meinungsaeusserung und mehr polizei - allerdings net jede meinung ist frei
    26:55
  • MP3, 128 kbps
  • 24.65 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

die initiative meinungsfreiheit rief fuer samstag den 07.04.07 – 14°° zu einer demo vor dem parlament auf. demoziel war die forderung nach freiheit fuer meinungsaeusserungen OHNE ZENSUR.
die demonstrantInnen (1 mann und 2 frauen) trugen transparente mit forderungen gegen auslaender und fuer mehr polizei.
es gesellten sich teilweise bis zu 100 menschen zu dem grueppchen, die zwar nicht mit allen forderungen der demonstrantInen einverstanden waren, allerdings die forderung nach freier meinungsaeusserung sehr wohl auf ihre art unterstuetzten.
dies missfiehl den anwesenden vertretern der behoerde. diese riefen nach verstaerkung, welche sie auch durch beamte der WEGA erhilten.
nachdem ein behoerdenvertreter ueber megaphon erklaerte, dass es sich hier um eine nichtangemeldete demonstration handle (obwohl die versammlung sehr wohl angemeldet war), wurden ALLE zum verlassen des platzes aufgefordert. da dieses verlassen der WEGA nicht schnell genug ging kam es zu einigen festnahmen – mit unoetigen gewaltanwendungen von einigen wegabeamten – wobei aber niemand erfuhr warum sie/er festgenommen wurde.
die anwesenden vertreter von medien wurden am dokumentieren gehindert (unsere cam wurde zb beschaedigt), weil der platz angeblich gesperrt war. bemerkenswert ist in diesem zusammenhang allerdings die tatsache, dass waerend uns erklaert wurde …. der platz ist gesperrt usw ….. jede menge menschen ueber diesen (vor dem parlament in wien) gingen ohne dass sie gestoerrt haetten.

siehe auch die dazupassende musiknummer:

http://cba.fro.at/show.php?lang=de&eintrag_id=7074