• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • Linuxwochen 2006 Programm Wien: Linux Network Education Environment
    25:32
  • MP3, 128 kbps
  • 23.38 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Programm Wien: Linux Network Education Environment
aus Linuxwochen, der österreichischen OSS-Roadshow

Der Vortrag schildert die Erfahrungen bei der Implementierung und dem Einsatz moderner Open Source Technologien im Netzwerktechnik-Laborunterricht in den höheren Klassen einer IT-HTL (Beispiele: Firewall, DNS-, Web-, Streaming-, LDAP-Server, NIDS). Es handelt sich hierbei um eine zentrale, terminalartige, stark netzwerkbasierte Linux Umgebung. Die beschriebene Lösung bewährte sich im täglichen Einsatz ohne Änderungen auch bei einem Tausch aller Rechner und bestand vor Kurzem auch die Feuertaufe einer Matura-Klausur von 36 Schülern.

Im Detail wurde folgende Methodik gewählt:

* PXE-Boot eines read-only Fedora Core 4 mit Gnome-Oberfläche mittels GRUB
über NFS
* Temporäre Änderungsmöglichkeiten im System mittels eines über Unionfs
überlagerten Tempfs
* Einbindung der persönlichen Dateien über einen OpenLDAP authentifizierten
SAMBA-Mount

Die Übungen selbst werden in zwei virtuellen Xen-Umgebungen durchgeführt, wobei der „Client“ über ein virtuelles Netzwerk nur mit dem „Server“ verbunden ist und nur letzterer auch an das Klassennetz gebridged wird. Diese beiden Umgebungen nutzen:

* Das gleiche read-only FC4, rein Text basierend
* Persönlich über Unionfs gemountete sparse Dateien für das Speichern aller
Änderungen

Die Vorteile dieser Umgebung liegen in folgenden Punkten:

* Zentrale Verwaltung aller Benutzer über LDAP
* Zentrale Installation und Maintenance des Betriebssystems
* Datensicherheit durch zentrale Speicherung am Server
* Rechnerunabhängigkeit der Arbeitsumgebung – jeder Schüler an jedem
beliebigen PC
* Weitgehende Hardware-Unabhängigkeit der Saalausstattung, auch gemischte
Umgebungen
* Extreme Flexibilität bei den Übungen ohne Sorge um Systemstabilität
* Jederzeitiges zentrales Einspielen von Konfigurationen in die persönlichen
Umgebungen

Vortragender: Herbert Sasshofer

Lehrer an der HTL Wien 3 Rennweg für Netzwerktechnik und Betriebssysteme, Schwerpunkt Open Source, sowie an der Technisch Gewerblichen Abendschule der AK Wien.
Sprache

* Vortrag: de
* Unterlagen: de

Programminfo

* Findet in Raum 2 am Tag 2 von 1100 bis 1120 statt.
* LEVEL 3: Der Vortrag setzt fortgeschrittene Kenntnisse voraus.

Dateien

* Präsentation

Links

* Organisation: http://www.htl.rennweg.at

Von „http://linuxwochen.at/2006/Programm_Wien:_Linux_Network_Education_Environment“
‚Persönliche Werkzeuge

* Anmelden

Navigation

* Startseite
* Sponsoren
* Veranstalter
* Kontakt
* Presse
* Pressespiegel

Haltestellen

* Eisenstadt
* Graz
* Innsbruck
* Kapfenberg
* Krems
* Linz
* Pettenbach
* Salzburg
* Wien

Jahr

* 2006
* 2005

Programm Wien: Linux Network Education Environment

Beteiligte:
Radio Netwatcher – Redaktionsteam (Verfasser/in oder Urheber/in)