• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • Handy als Gewaltmedium?
    25:33
  • MP3, 96 kbps
  • 17.56 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zu Gast Anton Schmidt, Wiener Kinder- und Jugendanwalt

In Bayern wird Kindern und Jugendlichen seit Ende März verboten, während der Schul- und Pausenzeit das Handy aufzudrehen. Die Diskussion rund um extrem brutale Gewaltvideos, die angeblich zwischen Jugendlichen wie Fußballbildchen über Infrarot oder Bluetooth Schnittstellen ihrer Handys getauscht werden sollen, gibt es auch in Österreich. Welche Lösung ist das Verbieten? Wie berichten Medien darüber? Und wie sollen sich Eltern und LehrerInnen verhalten, wenn sie Gewaltvideos entdecken? Zu Gast in En-gen Anton Schmid, Wiener Kinder- und Jugendanwalt.

Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft