Literaturbeitrag Rezension „Bin ich ein überflüssiger Mensch“ von Mela Hartwig

Podcast
Freequenns Literatouren
  • FQ Literatouren 050112 - Mela Hartwig Bin ich ein
    11:43
audio
1 Std. 17:05 Min.
Leichen und Lachen - Herbert Dutzler
audio
13:13 Min.
Julius Kugy - Triest Triglav
audio
59:54 Min.
Buchpräsentation: Das Tote Gebirge
audio
11:47 Min.
Rezension - Hexenloch von Christoph Lindenmeyer
audio
07:13 Min.
Mahler: Thomas Bernhards Salzburg
audio
21:03 Min.
Jad Turjman - Wenn der Jasmin Wurzeln schlägt
audio
06:00 Min.
Brita Steinwendtner - An den Gestaden des Wortes
audio
17:45 Min.
Rezension - Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße
audio
14:45 Min.
Rezension - Antwort auf den Brief von Helga
audio
13:26 Min.
Manfred Chobot - Hawai'i

Die österreichische Schriftstellerin und Malerin Mela Hartwig flüchtete im aufkommenden Nationalsozialismus nach Großbritannien. Der Droschl-Verlag hat ihre Werke tw. wieder aufgelegt.

Zur Beachtung: Der Hinweis auf die zum Produktionszeitpunkt aktuelle Ausstellung kann natürlich rausgeschnitten werden!

Schreibe einen Kommentar