• 20130113_AbisZ_137_Carmen Souza
    60:00
  • MP3, 320 kbps
  • 137.34 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Bei den 31. Leverkusener Jazztagen trafen sich namhafte Musiker. Das vierte Konzert präsentiert die junge kapverdische Sängerin Carmen Souza. Ihre Musik ist eine Mischung aus leichter kapverdischer Musik, portugiesischem Fado und Jazzelementen. Herzlich willkommen auf Radio B138 in der Ausgabe 137 von AbisZ mit Jazz vom Feinsten.

Carmen Souza gilt als eine der wichtigsten neuen Stimmen der Kap Verden. Mit ihrem dritten Album „Protegid“, kam die in London lebende Musikern auch erstmals mit ihrer Band nach Deutschland. Neben einer ausgiebigen Club-Tour spielte sie u.a. beim Leverkusener Jazzfestival.

Carmen Souza erzählt Geschichten aus dem Leben, taucht ein in Melancholie und sprüht voll Lebenslust, getragen von ihren afrikanischen Wurzeln schöpft sie dabei aus einem reichen musikalischen Schatz. Mit ihrer extravaganten Jazz-Stimme lässt Carmen Souza Jazzlinien mit kapverdischen Klängen verschmelzen, scatted, umschmeichelt die Melodien.

Exotisch, faszinierend und gleichzeitig doch vertraut klingen so auch ihre Versionen der Jazzstandards „My Favourite Things“ oder auch von Carlie Parker/Miles Davies „Donna Lee“. Mit viel Einfühlungsvermögen hat es Theo Pas´cal verstanden nicht nur diese Melodien für Carmen Souza wundervoll passend zu arrangieren.

Schillernd, mitreißend, außergewöhnlich: Carmen Souza zeigt die ganze Bandbreite ihres exzellenten musikalischen Könnens als Singer-Songwriterin aber auch als ausgezeichnete Pianistin und Gitarristin. Theo Pas´cal, der auch für die stimmigen Arrangements verantwortlich zeichnet, begleitet kongenial am Kontrabass.

Was Carmen Souza von allen anderen Weltmusik- und Jazz-Sängerinnen abhebt ist ihre unglaubliche Stimme, die alle Facetten, ob mädchenhaft, verrucht oder verrückt, spielend beherrscht.

Mit einer unglaublichen Intensität verpasst sie den traditionellen Rhythmen wie Funana, Morna, Batuke und Mazurka einen betörend flirrenden Touch, der viel von der Phonetik der kreolischen Sprache herrührt. Hypnotisierend farbenreich ist Souzas markante, warme Stimme. Die grandiose und charismatische Sängerin verbindet in einer ureigenen Mischung die Eleganz und Raffinesse afrikanischer und kapverdischer Rhythmen mit zeitgenössischem Jazz und Afro-Latin Sound.