• Lentos Sendung_Der_nackte_Mann_25_10_2012
    29:46
  • MP3, 192 kbps
  • 40.89 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Drei Kuratorinnen sprechen von Statistiken über männliche Akte im Museum, über Zensur und die Bedeutungslinien, wie in der Kunst der männliche Körper reflektiert wurde und wird. Dr.in Sabine Fellner, Dr.in Elisabeth Nowak-Thaller und die künstlerische Direktorin des Lentos, Stella Rollig, im Interview.

Männlicher Akt

War der weibliche Akt seit Jahrhunderten selbstverständliches Bildthema und beliebter Ausstellungsgegenstand, wurde der Männerakt zumeist in Museumsdepots verbannt. Zunächst nur in mythologischer Verkleidung als Bildthema relevant, wird der männliche Selbstakt um 1900 zum öffentlichen Handlungs- und Experimentierfeld. Von da an lässt sich die Krise des Männerbildes im 20. und 21. Jahrhundert anhand zahlreicher Werke prominenter KünstlerInnen illustrieren. Die Dekonstruktion des hegemonialen Männlichkeitsmodells, alternative Männlichkeitskonzepte, der Blick des Begehrens auf den männlichen Körper sind ebenso Thema wie Körperkult und Körperzerstörung.

Eine Sendung von Pamela Neuwirth.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
25. Oktober 2012
Veröffentlicht am:
31. Oktober 2012
Thema:
Kultur Ausstellungen
Sprachen:
Tags:
, , , , , ,
RedakteurInnen:
Pamela Neuwirth
Zum Userprofil
avatar
Pamela Neuwirth
liber (at) servus.at
4040 Linz