• 2012.10.16_1900.10-2000.00__Infoschiene
    59:42
  • MP3, 192 kbps
  • 82 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wegstrecken Folge 179

Ertüchtigung der Mattigtalbahn

Am 21.09.2012 fand im Rathaus Braunau eine Pressekonferenz der ARGE Mattigtalbahn statt.

Zu hören am Dienstag, 16.10.2012 von 19 – 20 Uhr in der Sendung Wegstrecken

In seltener Einhelligkeit traten dabei Politiker aller Fraktionen (tja, im glücklichen Innviertel sind die Männer noch unter sich!) sowie Mag. Paul Stefan, Obmann des Vereins Lebensraum Mattigtal und Triebfeder des Projektes zur Ertüchtigung, sprich Ausbau und Attraktivierung der Mattigtalbahn, für eine baldige Umsetzung dieses Vorhabens auf.

Die Mattigtalbahn verläuft von Braunau – mit Anschluss an die Strecke Simbach – Braunau – Ried im Innkreis – Neumarkt-Kallham – nach Steindorf bei Straßwalchen, die Strecke hat eine Länge von 40 km.

Seit Dezember 2009 verkehren zumindest im 2-Stunden-Takt direkte Züge von Braunau nach Salzburg Taxham Europark, die sehr gut angenommen werden.

Darüber hinaus besitzt die Strecke durch einige größere Betriebe, z.B. KTM in Mattighofen, entlang der Bahn ein beträchtliches Entwicklungspotenzial an Fahrgästen, aber auch an Frachtaufkommen.

Natürlich würde eine Attraktivierung der Bahn mit Taktverdichtung und zusätzlichen Halten bei gleichbleibenden bzw. kürzeren Fahrzeiten autofahrende ZeitgenossInnen, die in Richtung Braunau bzw. Salzburg unterwegs sind, anlocken und darüber hinaus wäre eine attraktivierte Mattigtalbahn ohnedies für NutzerInnen jeglicher Art, ob für Fahrten zur Arbeit, zur Ausbildung, für Erledigungen und im Freizeitverkehr von Vorteil.

Die Wegstrecken bringen Auszüge aus dem Pressegespräch und werden dieses zudem in voller Länge ins Archiv von Radio FRO stellen.

In der Reihenfolge des Zusammenschnitts sind wie folgt zu hören: Mag. Paul Stefan, LAbg. Bgm. Erich Rippl (SP), LAbg. Bgm. Franz Weinberger (VP), der Redakteur dieser Sendung, Friedrich Schmid (Bezirkssprecher Grüne), nochmals Franz Weinberger, Richard Fuchs (Regionalstadtbahnaktivist seit über 30 Jahren), erneut Erich Rippl.

Der von Richard Fuchs sachkundig, detailliert und liebevoll gestaltete Gleisplan der neuen Mattigtalbahn zur Veranschaulichung der Dimensionen des Vorhabens befindet sich in den Unterlagen zur Pressekonferenz:

http://www.lebensraummattigtal.at/download/aktuelles07_presse20121007.pdf

Weiters in der Sendung:

ein Kommentar zur kürzlich vom Verkehrsclub Oesterreich vorgestellten Unfallbilanz über verunglückte junge Menschen, im Speziellen auch im Hinblick auf die hohe Anzahl an Verunglückten im Innviertel. Hier gibt es auch einen deutlichen Zusammenhang zu fehlenden oder schlechten Verbindungen im öffentlichen Verkehr.

Ein erster Ausblick auf den Fahrplanwechsel in Oberösterreich, siehe auch http://www.oebb.at/de/Services/Neu_fuer_Sie/Fahrplan_2013/index.jsp

Kurzinformation über Baustellen, Schienenersatzverkehre.

In Folge 180 der Wegstrecken wird mich Margit Happerger bestens vertreten, sie wird  zwei Taxlerinnen im Studio zu Gast haben und mit ihnen über ihre Erlebnisse als Taxlerinnen sprechen – 30. Oktober, 19 bis 20 Uhr.

Musik von Kai Degenhardt und Bad Zoo mit Erlaubnis der Rechteinhaber.

Erich Klinger, Redaktion Wegstrecken