• beitrag booksprint data ecologies_02
    12:57
  • MP3, 128 kbps
  • 11.86 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Ein Beitrag zu Booksprinting für das Infomagazin FROzine von Radio FRO.

Einer der größten Buchmessen geht gerade über die Bühne. Mit 7000 internationale Ausstellern, 3200 Veranstaltungen, 4 Konferenzen trifft sich alles vom 10.-14. Oktober 2012 rund um das Buch in Frankfurt. Auch der Weg des Buches in die digitale Welt und deren potentiale für die Zukunft des Buches wird Thema einer der Konferenzen sein wo Adam Hyde über seinen Projekt Booktype (eine freie Software für die Produktion von von Online-Büchern, E-Books und gedruckten Büchern) und Booksprint vortragen wird. Adam Hyde ist Pionier und Entwickler von Kollaborativen Buchproduktionen unter anderem auch dem Booksprint. Booksprint entstand eigentlich aus einem Missverständnis zwischen Adam Hyde und Thomas Krag, der die Methode eines Booksprints als erster anwandte um schnell und  günstig Bücher bzw. Manuals für Open Scource Software zu produzieren.

Adam Hyde gefiel diese Idee. Seit 2008 organisiert und betreut er Booksprints auf der ganzen Welt. Es geht ihm nicht nur um das schreiben von Büchern. Mit Booksprint trägt er auch die Ideologien der Open Source Bewegung in den Buchmarkt und hinterfragt die Mechanismen der Buchproduktion.

Vom 4.-8. September fand in Linz der erste Booksprint statt, wo 6 internationale AuthorInnen und Adam Hyde, als Facilitator, sich in 5 (12- 14 stunden Tagen) der Herausforderung stellten ein Buch zum Thema Notationssyteme für Medien Kunst zu erschaffen. Simone Boria war einer der AuthorInnen und sprach zum Abschluß des Sprints mit Adam Hyde und Tim Boykett (Time´s Up), Auftraggeber im Rahmen der „Data Ecologies“ Serie.

Der Beitrag ist auf Englisch und wurde gestaltet von Simone Boria