Wolfgang Hermann und “Abschied ohne Ende”

Podcast
Das rote Mikro: Literatur
  • Wolfgang Hermann und "Abschied ohne Ende"
    59:57
image
Einwerfen, drücken, ziehen: Grazer Poesieautomaten
audio
Open-air-Lesung aus manuskripte Nr. 231
audio
Neue Erzählungen von Angelika Reitzer
audio
Literatur muss ein Spiel sein: Margret Kreidls neue Gedichte
audio
Birgit Müller-Wieland: Vom Lügen und vom Träumen
audio
Neues von Sophie Reyer und Austrofred
audio
Claudia Sammer: "Als hätten sie Land betreten"
audio
Inventar der Gegend: Das Mürztal
audio
Friederike Schwabs Roman "Nora. Ein Tanz"
audio
Carolina Schutti: "Der Himmel ist ein kleiner Kreis"

Zur Person: Das jüngste Buch des Vorarlberger Autors ist sein bisher persönlichstes. Er erzählt vom größten Unglück, das Eltern zustoßen kann: vom Tod seines damals 17-jährigen Sohnes. Er schreibt von Schmerz, Verzweiflung und Trauer und von den langen, mühevollen Versuchen, wieder zurück in die Welt zu finden, die nie mehr sein wird wie zuvor. – Auch für diesen Text gilt, was Kritiker an früheren Büchern von Hermann gepriesen haben: die Intensität und Genauigkeit seiner Wahrnehmung und seiner Sprache, einer klaren, poetischen Sprache, die sich auf das Wesentliche konzentriert. Die Zeitschrift profil hat dem schmalen Band eine zwei Seiten lange Besprechung gewidmet. Fazit: “Abschied ohne Ende ist eines der eindringlichsten Bücher dieses Literaturherbstes.”

Sendungsinhalt: Wolfgang Hermann spricht ausführlich über die schwierige Arbeit an diesem Buch und er liest er einige Kapitel aus “Abschied ohne Ende”, erschienen im September 2012 im Verlag LangenMüller.

Musik: CD “Beyond the Missouri Sky” von Charley Haden und Pat Metheny, 1997

Website: www.wolfganghermann.at

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf die Absage weggeschnitten werden!

Leave a Comment