• 2012.09.18_1900.10-2000.00__Infoschiene
    59:42
  • MP3, 192 kbps
  • 82 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In Folge 178 der Wegstrecken war Folgendes zu hören (aus urheberrechtlichen Gründen fehlt die in der Sendung eingesetzte Musik)

Vorab einmal kurze Kommentare zum Ausbau der Westbahn im Bereich Lambach – Breitenschützing, der demnächst abgeschlossen sein wird und mit dem die 2009 eingestellte „Haager Lies“ (Lambach – Neukirchen bei Lambach – Haag am Hausruck) definitiv vom sonstigen Schienennetz abgenabelt wird.

Weiters zum Verkauf der ÖBB an Stronach, wo ich alles andere als freundliche Worte gebrauchen musste.

Und zu einer Meldung auf den Infoscreens in den Fahrzeugen der LinzLinien, wo mit Bezugnahme auf die „Mittagsregelung„, die Sperre der Salzburger Altstadt während 5 Wochen von Montag bis Freitag jeweils zwischen 10 bis 14 Uhr für den motorisierten Individualverkehr, kurz mitgeteilt wurde: “Fünf Wochen war Salzburgs Altstadt im Sommer gesperrt. Die negativen Folgen: 3,5 Mio € Umsatzrückgang.”

Auch zu dieser allzu verkürzten Meldung, die z.B. die widerlichen Kampagnen der Kaufleute ausblendete, die sicher mehr Leute davon abgehalten haben, in die Altstadt zu kommen, als die „Mittagsregelung“, die ja nur 10% der BesucherInnen und KundInnen betraf, denen zudem die Möglichkeit offenstand, ganz in der Nähe zu parken, ein Kommentar meinerseits.

 

Das Klimabündnis Österreich veranstaltete am 13. September 2012 mit Unterstützung von Lebensministerium, Gemeinde Bürmoos, SLB u.a.  im Gemeindezentrum Bürmoos eine Tagung zum Thema Regionalbahnen.

In der Sendung zu hören ein Bericht über diese Tagung, mit Eindrücken und kurzen Skizzen zu während des Tages Gehörtem, unter anderem zur Situation der BLB (Berchtesgadner Land Bahn) in Bezug auf Mängel der Infrastruktur, die (weiterhin) im Besitz der DB ist.

Jenen Ausschnitt aus dem Referat von Klaus Garstenauer, beim ÖBB-Personenverkehr zuständig für Nah- und Regionalverkehr, in dem er auf die Regionalbahnen in OÖ Bezug nahm, fand ich trotz einer gewissen und manchmal eindeutig überzogenen Schönfärbung der Situation der von den ÖBB betriebenen Regionalbahnen ziemlich interessant.

(Ich habe Klaus Garstenauer fälschlicherweise in der Ankündigung zur Sendung bzw. auch bei der Moderation Werner genannt und ersuche für diesen Fehler um Nachsicht bei Garstenauer sowie bei den HörerInnen.)

Vollständig zu hören war anschließend der Vortrag des VIDA-Gewerkschafters Dr. Heinz Högelsberger zu „Konsequenzen von Bahneinstellungen für Regionalwirtschaft, Mobilität, Soziales“. Högelsberger traf manches Kritikwürdiges ziemlich gut auf den Punkt, stand damit natürlich auch im Widerspruch zu den oft doch zu positiven Betrachtungen von Garstenauer.

Weiters war noch zu hören der Hinweis zu baubedingten Verkehrseinschränkungen im oö. Schienennetz.

Erich Klinger

 

Link zur Regionalbahntagung:

http://doku.cac.at/regionalbahntagung_120913_web.pdf

Die Vorträge (also die Folien) der Referate sollten demnächst ebenso wie anderes Informatives zu finden sein unter:

www.regionalbahntag.at

 

Link zur „Altstadtsperre“ in Salzburg vulgo „Mittagsregelung:

http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Altstadtsperre