• dnp12Talk21
    68:36
  • MP3, 256 kbps
  • 125.63 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Der neue EU Datenschutz-Rechtsrahmen

Submitted by akrisch on Mon, 13/08/2012 – 04:48
Speaker
Dimitrios P. Droutsas

ist Abgeordneter im Europäischen Parlament, wo er auch die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden im Industrieausschuss (ITRE) innehat. Zudem ist er Mitglied im Bürgerrechtsausschuss (LIBE), wo er für die Ausarbeitung einer Stellungnahme gegen das umstrittene ACTA-Abkommen verantwortlich zeichnete.

Der Sohn eines Griechen und einer Deutschen studierte in Wien Rechtswissenschaften und war danach sechs Jahre lang Assistenzprofessor für Europafragen an der Wirtschaftsuniversität Wien. Nach den griechischen Parlamentswahlen im Oktober 2009 war er Mitglied der sozialdemokratisch geführten Regierung unter Giorgios Papandreou (PASKOK) und bekleidete einige Zeit das Amt des griechischen Außenministers bevor er 2011 ins Europaparlament wechselte.
Inhalt
Der EU-Abgeordnete Dimitrios Droutsas (S&D, GR) wird über den neuesten Stand der Verhandlungen zum neuen EU-Datenschutzrechtsrahmen berichten.

Naturgemäß herrscht ein Spannungsverhältnis zwischen Nutzervertretern, die einen möglichst weitreichenden Datenschutz anstreben, und den Interessen der datenverarbeitenden Wirtschaftszweige, die teils sogar ihre Geschäftsmodelle bedroht sehen (Stichwort Facebook).

In seiner Eigenschaft als Berichterstatter für die neue „Richtlinie zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die zuständigen Behörden zum Zwecke der Verhütung, Aufdeckung, Untersuchung oder Verfolgung von Straftaten“ und als Schattenberichterstatter für die geplante „Datenschutz-Grundverordnung“ hat Droutsas entsprechenden Einblick in die aktuellen Entwicklungen.

Gemeinsam mit Jan Philipp Albrecht (Grüne, D), dem Verhandlungsführer für die Datenschutz-Grundverordnung, hat Droutsas in Sachen Datenschutzreform wesentlichen Einfluss auf den Meinungsbildungsprozess im Europäischen Parlament und kann aus erster Hand über die verschiedenen Stand- und Streitpunkte berichten.
Links

Berichte