Manfred Rumpl mit zwei neuen Büchern

Podcast
Das rote Mikro: Literatur
  • Das rote Mikro: Manfred Rumpl mit zwei neuen Büchern
    59:57
image
Einwerfen, drücken, ziehen: Grazer Poesieautomaten
audio
Open-air-Lesung aus manuskripte Nr. 231
audio
Neue Erzählungen von Angelika Reitzer
audio
Literatur muss ein Spiel sein: Margret Kreidls neue Gedichte
audio
Birgit Müller-Wieland: Vom Lügen und vom Träumen
audio
Neues von Sophie Reyer und Austrofred
audio
Claudia Sammer: "Als hätten sie Land betreten"
audio
Inventar der Gegend: Das Mürztal
audio
Friederike Schwabs Roman "Nora. Ein Tanz"
audio
Carolina Schutti: "Der Himmel ist ein kleiner Kreis"

Zur Person: Manfred Rumpl, gebürtiger Steirer, Jahrgang 1960, gelernter Philosoph und Pädagoge, lebt seit langem in Wien. 1993 hat er seinen ersten Roman  veröffentlicht und dafür den Aspekte-Literaturpreis erhalten. Seither hat er weitere zehn Bücher publiziert. Im Frühling 2012 erschien im Luftschacht Verlag der Band “Das weibliche Element” mit sechs längeren Erzählungen und im Herbstprogramm des Literaturverlages Droschl der Roman “Ein Echo jener Zeit”.

Sendungsinhalt: Der Autor liest Ausschnitte aus beiden Büchern und gibt ausführlich Auskunft über sein Schreiben.

Musik: Chris Pureka: CD “Chimera” / tr 1 und 2, CD “How I Learned To See In The Dark” / tr 10 und 11, und Gillian Welsh: CD “Hell among the yearlings” / tr 8 “I’m not afraid to die”

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf Absage weggeschnitten werden!

Leave a Comment