• Brüche: Sexarbeit in der Tschechischen Republik
    59:47
  • MP3, 128 kbps
  • 54.74 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Teil 1 – 30 min: Im Gespräch mit Harald Schmutzhard und Paulina Wessely (Social Impact) – zu ihrem Projekt: E55 /// Zur Situation am Straßenstrich.
Social Impact, ein Kunstlabel mit Sitz in Linz, setzte sich mit ihrem Projekt mit den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Sexarbeiterinnen in den tschechischen Grenzbezirken auseinander. Nach ausführlichen Interviews mit Sexarbeiterinnen, die an der Europastraße 55 nahe der österreichischen und deutschen Grenze arbeiten, wurde gemeinsam mit Sexarbeiterinnen und Kriminalpsychologinnen ein Deutschkurs mit Selbstschutzphrasen fuer die Prostituierten am Straßenstrich erarbeitet.
Teil 2 – 30 min: Im Gespräch mit Regina Bachmaier / Geschäftsführerin der Beratungsstelle L E N A in Linz. Lena = Internat Treffpunkt und Beratungsstelle für Frauen, die in der Prostitution arbeiten, eine Einrichtung der Caritas OÖ.
Welche Problematiken lassen Sexarbeiterinnen aus dem Ostblock, aus der tschechischen Republik die Beratungsstelle LENA aufsuchen ?