• 2012.08.25_1800.00-1859.32__Aufruf_aus_dem_Kosmos
    59:31
  • MP3, 192 kbps
  • 81.75 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

25. August 2012
18.00 – 19.00 Uhr
Radiofabrik Salzburg
107,5 und 97,3 Mhz
www.radiofabrik.at

Diesmal bin ich mit Euch wieder „nah dran“ am außerirdischen Geschehen, das vor ein paar Jahren noch fast unmerklich dahinplätscherte, nun aber immer mehr an Fahrt gewinnt und jetzt den immens großen, alles entscheidenden Flügelschlag der Befreiung macht.
Wir alle werden jetzt zunehmend Zeit-Zeugen dieser atemberaubenden Entwicklungen, die alle Knechtschaften ins Nichts auflösen. Doch die Erfahrungen daraus sind unser.
Wie „nah dran“ wir dem schon sind, zeigt eindrucksvoll der Kornkreis im Bayrischen Andechs (nahe am Stift Andechs), der am 29. Juli 2012 entdeckt wurde. Siegfried Trebuch und Gaby Teroerde besuchten diesen Kornkreis am 3. August, und bei dieser Gelegenheit hat sich Gaby mit den Planern und Ausführenden des wunderschönen Musters im Kornfeld auf geistig-medialem Wege verbunden. Dabei meldeten sich außerirdische Wesen vom Sirius-System, die diesen Kornkreis u.a. auch als eindringlichen Aufruf an die Menschen in den deutschsprachigen Ländern verstanden wissen wollen:
„Es ist höchste Zeit, dass die wenigen erwachten Menschen aktiv werden und endlich in Bewegung kommen! Die Zeit zu schlafen ist vorbei!“
Nähere Informationen hier:
www.siegfriedtrebuch.com/kornkreise/eindringlicher-aufruf-aus-deutschem-kornkreis/#

Radiosendungen von Siegfried Trebuch hier: www.siegfriedtrebuch.com/dimensionssprung/

Auf der Website der Österreichischen Kornkreis-Experten Jay Goldner und Günther Schermann von der Gruppe Phoenix www.kornkreiswelt.at  findet Ihr viele weitere Informationen zu Kornkreise (und Allem Drumherum). Die Beiden sind ausgestattet mit einer wunderbaren Leidenschaft und Freude, mit der sie seit vielen Jahren diesem „Weltkulturerbe der Zukunft“ im Korn auf der Spur sind.
Heißer Tipp:
am 9. Nov. werden die Beiden gemeinsam einen eindrucksvollen VORTRAG über die „Kornkreise 2012“ im Gasthof Bräuwirt in Bergheim/Lengfelden (Nähe Stadt Salzburg) halten. Am 10. Nov. gibts ein TAGESSEMINAR.
Info demnächst auf: www.aeri.at  und: www.wahrheitsnetz.com

Daß wir am Aufstieg in die 5. Dimension schon sehr nahe dran sind, könnte ein schon bald zu hörender Ton verdeutlichen, der für jede und jeden hörbar werden soll:
„Ich bin Tai Shiin, der Sohn von Adonai Ashtar Sheran.
Unser heutiges Thema ist der Aufstieg. Ihr werdet in wenigen Wochen einen Ton hören, der alles durchdringt und auch durch Ohrenstöpsel nicht zu dämpfen ist. Dieser Ton ist der Beginn des Aufstiegs in die 5. Dimension.
Zu Beginn wird der Ton noch recht leise sein und sich dann allmählich steigern. Sobald der Ton seinen ersten Höhepunkt erreicht hat, beginnt die Schau eures Lebensfilms. Ihr werdet alle Ereignisse sehen und nacherleben, die für eure Entwicklung von Bedeutung sind…….“
Mehr in der Sendung und auf:
www.einfachemeditationen2.wordpress.com/2012/08/22/was-geschieht-wahrend-des-tons-mit-uns-und-was-kommt-danach/

Musik:
Zeitlich sehr nah dran bin ich mit der Musik, die ich diesmal spielen werde. Am 24. August erscheint nämlich das neue Album „Nah dran“ von Hannes Wader. Endlich, nach 6 Jahren, wieder eine CD mit neuen Songs. Das Warten hat sich gelohnt!
Die CD enthält 12 Lieder im typischen „Wader-Mix“ zwischen Sentiment, Sarkasmus und Zorn. Über die Kindheit und das Alter, vom antifaschistischen Widerstand, von Liebe, von der Freundschaft und vom Tod. Lieder, die – wie von Hannes Wader gewohnt – für lange Zeit halten, und von denen man manche nie mehr vergisst. www.hanneswader.de
(VÖ: 24.8.2012, Mercury / Universal; Bestell-Nr. 06025 3701887)

———————————–

Vortragstipp für September!

Das Wahrheitsnetz Salzburg* ladet ein zum besonderen Vortrag mit dem Journalisten und Moderator Robert Stein/D:

„Aufbruch ins neue Jahrtausend – Technologien zur freien Energiegewinnung“

Freitag, 21. September 2012,
Zeit: 19.30h
Ort: Gasthof Bräuwirt, Bergheim/Lengfelden

Unkostenbeitrag: 10€

INFO: www.wahrheitsnetz.com
(*die Initiative AERI webt hier mit)

Schon immer waren wir Menschen auf Energie angewiesen. Ob es nun die wärmenden Feuer der Höhlenbewohner waren oder die Ochsen der ersten Bauern, die die Pflüge zogen. Egal ob zur Nahrungszubereitung, zum Heizen unserer Wohnungen, für Transport oder Kommunikation, ohne Energie ging und geht in unserer Welt nichts. Als Mitte des 19. Jahrhunderts die Entdeckungen und Möglichkeiten der Elektrizität in den Alltag der Menschen Einzug hielten, war dies der Beginn eines neuen Zeitalters mit nie geahnten Möglichkeiten. Ein Ende der Mühsal schien in Sicht und die Techniker dieser Zeit sprachen von Konzepten, die ein wahres Utopia vorstellbar machten. Doch eineinhalb Jahrhunderte später müssen wir feststellen, dass wir das Zeitalter der Dampfmaschinen nie richtig verlassen haben. Wir bauen zwar gigantische Turbinen, doch die Antriebskonzepte sind in ihrer Grundidee aus dem 18. Jahrhundert. Was ist geschehen, dass so geniale Erfinder wie Tesla oder Schauberger sich mit ihren Ideen nie durchsetzen konnten? Waren ihre Konzepte einfach falsch oder wurden sie nie richtig verstanden? In einer so entscheidenden Zeit wie jetzt, in der die Menschheit am Scheideweg steht, ist es unabdingbar sich an diese Männer zu erinnern, die schon damals einen Ausblick auf die Zukunft gaben.

Deswegen ist es mehr als notwendig sich den jetzt aufdrängenden Fragen zu stellen:                                                                                                                             – Was heißt FREIE-ENERGIE-TECHNOLOGIE eigentlich?
– Welche verschiedenen Konzepte gibt es mittlerweile?
– Warum werden sie nicht anerkannt und welche Mechanismen verhindern sie?
– Wie könnte eine Welt mit ihnen aussehen und was bedeutet dies für die
Menschheit?

Robert Stein
ist Journalist und Moderator der Sendereihe „Gegen den Strom“ für den Web-Sender Nexworld.tv und bereits seit vielen Jahren bekannt als hervorragender Referent. In seinen Vorträgen in den Bereichen Grenzwissenschaft und Politik begeistert er sein Publikum mit einer perfekten Harmonie zwischen seinen lebendigen Ausführungen und seinen Präsentationen.