Zwangsheirat – eine Betrachtung jenseits rassistischer Schubladen

Podcast
Radio Stimme
  • Zwangsheirat - eine Betrachtung jenseits rassistischer Schubladen
    59:30
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Giving Each Other Courage: Ein Streifzug durch das weite Feld politischer Musik in Indien und Pakistan
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] „Dual Use“ – Überwachen und Strafen im Digitalen Zeitalter
audio
1 Std. 00 Sek.
[encore] Strombeziehung statt Strombezug. Bewusstseinsbildung in der Klimakrise
audio
1 Std. 00 Sek.
Resilienz in der Klimakrise
audio
1 Std. 00 Sek.
Verschwörungsmythen und antisemitische Erzählungen
audio
1 Std. 00 Sek.
Awesome HipHop Humans. Queer*Fem*Rap im deutschsprachigen Raum
audio
1 Std. 00 Sek.
Everyday Exploitation. Aktuelle Beiträge zu Ausbeutung und Widerstand
audio
1 Std. 00 Sek.
Rude Girls dürfen das
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Gespräch über das Queer Museum Vienna und EU-Migrationspolitik
audio
1 Std. 00 Sek.
Aber Flagge zeigen, nein danke

Prügelnde österreichische Männer wurden lange Zeit mit Hilfe eines „natürlich“ hohen männlichen Aggressivitätspotentials gerechtfertigt. Bei Gewalt gegen Frauen mit migrantischem Hintergrund ist heute hingegen Kultur und Tradition ein vielbemühtes Erklärungsmuster. Ein Versuch sich abseits von
Kulturalisierung der Problematik zu nähern fand bei der Veranstaltung „Zwangsheirat: Mythos und Realität“ der Wiener Grünen statt. Eine Sozialarbeiterin der Opferschutzeinrichtung „Papatya“ schilderte die Situation Betroffener und Wege zur Hilfe und Selbsthilfe. Gleichzeitig wurden Widersprüche und Schwierigkeiten der Thematik dargestellt.

Weitere Beiträge:
– Strafanzeige gegen FPÖ und BZÖ – Alexis Neuberg (Wr. Integrationskonferenz) im Gespräch
– Film als „transnationale Projektionsfläche“: Strategien der Reflexion von Macht, Identität und Repräsentation

Gestaltung: Eva Atzmüller, Gerd Valchars, Petra Neuhold, Elisabeth Huber

Schreibe einen Kommentar