Westsahara – Ein vergessener Konflikt

Sendereihe
NoSo – Entwicklungspolitische Berichterstattung
  • Westsahara - Ein vergessener Konflikt
    33:01
audio
Die Anderen im Schulbuch - Buchpräsentation und Podiumsdiskussion
audio
Bringing the international home?
audio
THE VOICE OF WOMEN SHOULD NOT BE SHUT DOWN
audio
If I canÂ’t dance to it, itÂ’s not my Globalisierungskritik
audio
Caminos Cumplidos – Erfülltes Leben
audio
Pacha Mama - Ein Ritual aus den Anden
audio
Aminatou Haidar
audio
Natacha Atlas
audio
"We are poor but so many”
audio
Geregelte Arbeit

„Jeder Tag, den wir in den Flüchtlingslagern verbringen, ist ein verlorener Tag“, sagt Nadjat Hamdi, Vertreterin der Frente Polisario in Österreich. Seit 30 Jahren kämpft die Frente Polisario für die Befreiung der von Marokko besetzten Westsahara und für die Rückkehr von über 160.000 Flüchtlingen aus der algerischen Wüste in ihre Heimat. Seit 15 Jahren wartet das sahrauische Volk auf die Durchführung eines von der UNO organisierten Referendums. „Wir warten“, sagt Nadjat Hamdi, „aber wir werden nicht ewig warten.“
Im Gespräch mit Women on Air erläutert sie politische Zusammenhänge und geschichtliche Hintergründe des Westsahara-Konfliktes, Organisation und Leben in den Flüchtlingslagern, die Rolle der sahrauischen Frauen und Szenarien für eine Befreiung. Was ist die Rolle Marokkos im Konflikt? Was die der internationalen Staatengemeinschaft? Wie kann der Befreiungskampf der Polisario unterstützt werden?

Sendungsgestaltung:
Eva Reinbacher
Tondokumente:
Interview mit Nadjat Hamdi, geführt von Eva Reinbacher, im Spätsommer 2006 in Wien

Musik:
Mariem Hassan: „Nabi Ana“, Frajil Sahraoui: instrumental
Sprache: Deutsch
Dauer: 27 min.

Weiterführende Links:
http://www.un.org/Depts/dpi/decolonization/history.htm (Position der UNO)
http://www.mincom.gov.ma/english/reg_cit/regions/sahara/sahara.html (Position Marokkos)

Kontakt zu Nadjat Hamdi (Frente Polisario Österreich):
A: 1050 Wien, Amtshausgasse 4
T+F: +43 1 817 00 46
E:polisario@reflex.at

Schreibe einen Kommentar