• dérive - Radio für Stadtforschung / Studiodiskussion: Stadt und Klimawandel
    27:00
  • MP3, 128 kbps
  • 24.72 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Studiodiskussion: Stadt und Klimawandel
Der Klimawandel ist in aller Munde. Eine besondere Stellung nimmt dabei die Stadt ein. Städte sind für die Zunahme des Treibhauseffektes ebenso mitverantwortlich wie sie vom Temperaturanstieg betroffen sind. Gerade urbane Agglomerationen bieten jedoch auch sehr gute Möglichkeiten, gezielte und wirksame Anpassungs-Maßnahmen zu setzen und zur Eindämmung des Klimawandels beizutragen.

Städte verfügen über eine hohe Dichte handelnder AkteurInnen, die in Klimawandel-Netzwerken neues Wissen generieren. Dieses kann beispielsweise dazu beitragen, ressourcenschonender zu bauen, den Verkehr zu verringern, Emissionen zu senken und stadtplanerische Akzente zu setzen, die trotz Klimawandels eine hohe Lebensqualität für die BewohnerInnen sichern.

In dieser Sendung von dérive – Radio für Stadtforschung hören Sie ein Studiogespräch, das der Frage städtischer Anpassungen an den Klimawandel nachgeht. Philipp Brugner begrüßt dazu den Landschaftsarchitekten und dérive-Schwerpunktredakteur Erik Meinharter und die Biologin Maria Balas, die sich für das Umweltbundesamt mit der Anpassung von Städten an den Klimawandel beschäftigt. Sie erzählen aus ihrer aktuellen Arbeit, berichten von ihren bisherigen Forschungsergebnissen und weisen auf die vielfältigen Möglichkeiten hin, die Städte in der Anpassung an den Klimawandel hätten.

Anlass der Sendung ist die von Erik Meinharter für dérive gestaltete, aktuelle Schwerpunktausgabe „STADT-KLIMA-WANDEL“. Das Heft versammelt Analysen und Best-Practice-Beispiele für eine klimagerechte Stadtplanung, stellt Lösungen zur Bewältigung der Klimafolgen vor, weist auf den Handlungsbedarf zur Klimawandelanpassung in öffentlichen Parkanlagen hin und macht Vorschläge, wie die notwendigen Anpassungsprozesse optimiert werden können. Es gewährt Einblicke in die Beratungstätigkeit und das Know-how von MeteorologInnen im Bereich klimagerechter Stadtplanung und weist auf die Versäumnisse hin, die speziell in Österreich zu konstatieren sind. Gezeigt werden internationale historische Vorbilder für eine klima-sensitive Stadtgestaltung, aktuelle bottom-up-Strategien und kleinteilige Projekte für eine klimagerechte Quartiersentwicklung in Berlin. Erhältlich ist das Heft im gut sortierten Fachhandel oder direkt unter www.derive.at.

Weiterführende Informationen zum Thema:

Klimaatlas Region Stuttgart

Klimaforschungsinitative AustroClim

Landschaftsplan Freiburg 2020+

Klimawandel-Anpassung in Österreich

Erik Meinharter über Stadt und Klimawandel

Redaktion und Sendungsgestaltung:Philipp Brugner (Studiomoderation), Elke Rauth, Sandra Voser und Christoph Kirchberger

Sendungsverantwortung: Philipp Brugner

Signations: Bernhard Gal (http://www.bernhardgal.com)

Erstausstrahlung: Dienstag, 7. August 2012, 17.30 Uhr auf Radio Orange FM 94.0 (Wien) (http://o94.at/programs/derive/) oder als Livestream (http://o94.at).

Podcast:http://cba.fro.at/seriesrss/1235

Information und Kontakt: http://www.derive.at und mail@derive.at

Wichtiger Hinweis: Diese Sendung fällt – wie alle vergangenen und zukünftigen Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung – unter die Creative Commons- Lizenz (Version 3.0). Das bedeutet, dass diese Sendung nur unter folgenden Bedingungen weiterverwendet werden darf:

– zur nicht-kommerziellen Nutzung
– unter Angabe der Quelle
– Inhalte dürfen nur mit Absprache der Autor/-innen verändert werden

Wenn Sie Interesse daran haben, diese oder andere Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung weiterzuverwenden, schreiben Sie bitte ein Mail an folgende Adresse: radio@derive.at
Für weitere Informationen zu CC 3.0 siehe: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at/