• Der Mex-Treff
    29:33
  • MP3, 48 kbps
  • 10.14 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Friedl Sperk, Leiter des multikulturellen Kinder- und Jugendzentrums Mex-Treff, im Gespräch:

Das multikulturelle Kinder- und Jugendzentrum Mex-Treff arbeitet unter diesem Namen seit etwas mehr als 5 Jahren. Betrieben vom Verein Wiener Jugendzentren, bietet es von Montag bis Samstag jede Menge Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Von Billard, Tischfußball, Tanzen und Malen über Ausflüge, Diskos, Internetsurfen bis hin zu Diskussionsabenden, Berufs- und Sexualberatung. Mitbestimmung und Mitgestaltung am Programm sind wichtige Prinzipien.

Einmal pro Woche ist das Kinder- und Jugendzentrum für Mädchen reserviert, die auf diese Weise eine freiere Entfaltungsmöglichkeit erhalten.

Der „Teeniebetrieb“ wiederrum geht speziell auf die Bedürfnisse von Pubertierenden ein. Neben Sexualberatung spielt Sport hier eine große Rolle. Unter anderem gibt es eine fixe Fußballgruppe.

Die Aufgabe der BetreuerInnen ist es, die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen wahrzunehmen und gezielt Aktivitäten anzubieten, die ihre Entfaltung fördern. Als Beispiel führt Friedl Sperk eine Grafittiaktion an, die am Mexicoplatz vor Publikum durchgeführt wurde.

Im Mex-Treff erfahren Kinder und Jugendliche eine soziale Unterstützung und erlernen in alltäglichen Prozessen das Zusammenleben in der multikulturellen Gesellschaft.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Radio 20null2 Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
06. September 2002
Veröffentlicht am:
06. September 2002
Thema:
Politik Regionalpolitik
Sprachen:
Tags:
,
RedakteurInnen:
Bertram Füreder, Dragana Dimitrijevic, Robert Lichtner (Sprecher)
Zum Userprofil
avatar
office (at) o94.at