• Netwatcher_20120629_Teil2
    59:59
  • MP3, 256 kbps
  • 109.84 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

(Wir machen Sommerpause – darum produzieren wir voraus – bitte Sperrfrist beachten!)

 

Utl.: Mitschnitt Teil 2 – Paneldiskussion – Ist die Vorratsdatenspeicherung verfassungswidrig?

 

Paneldiskussion – Ist die Vorratsdatenspeicherung verfassungswidrig?

Am 14. Mai 2012 von 18:00 – 21:00 Uhr findet eine Paneldiskussion zum Thema Ist die Vorratsdatenspeicherung verfassungswidrig? auf der TU Wien statt. Die Veranstaltung wird von der Österreichischen Computer Gesellschaft gemeinsam mit dem Institut für Informatik der TU Wien organisiert.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist allerdings aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich.
Zur Online Anmeldung

Ort: TU Wien, Prechtlsaal, Karlsplatz 13, 1040 Wien
Programm:

18:00 Uhr
Begrüßung
Mag. Reinhard Goebl, Präsident der Österreichischen Computer Gesellschaft

Einführung in die Thematik Vorratsdatenspeicherung/Rechtliche Fragen
Ing. Mag. Dr. Christof Tschohl, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Human Rights & Business/Digital Rights, Ludwig Boltzmann Institut für Menschrechte (BIM)

18:15 Uhr
Paneldiskussion mit
Oberstaatsanwalt Mag. Peter Gildemeister, OStA Wien
Dr. Klaus M. Steinmaurer, Leiter Rechtsabteilung T-Mobile Austria
ao. Univ. Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer, OCG AK Rechtsinformatik, Uni Wien, WZRI
Priv.Doz. DI Mag. Dr. Edgar Weippl, SBA Research

ab 20:00 Uhr Netzwerken bei Getränken und Knabbergebäck

Moderation: ao. Univ. Prof. DI Dr. Gerald Futschek, TU Wien

Mitveranstalter:

AK Vorrat
Ludwig Boltzmann Institut
SBA Research
WZRI

Quelle: http://ocg.at/ak/privacy/news.html

recorded by ichmachpolitik.at / Georg Schütz,special thanx!