Unterm Herzen von Jan Demuth – Phönix Theater mocht mi grantig Symposium

Podcast
FROzine
  • UntermHerzenStudiogespräch
    14:03
audio
Weltempfänger: Istanbul-Konvention
audio
Nachhaltiges Linz – Was wollen die Parteien?
audio
Mehrheimisch-Sein als Privileg
audio
Beitrag: LTW2021 – Interview mit Felix Eypeltauer, NEOS OÖ
audio
Beitrag: LTW2021 - Interview mit David Packer, Bestes Oberösterreich
audio
Beitrag: LTW 2021 - Interview mit Andreas Heißl, KPÖ Oberösterreich
audio
Was wollen die Kleinparteien bei der OÖ Landtagswahl erreichen?
audio
Im Wohl der Tiere stimmen
audio
Protestpostkarten, Tierhaltungsstandards und kontroverse Baukultur
audio
#Stimmlagen | Linz ISFF 2021 | dEM 09 21

Neben den Rosenkriegen um das englische Königshaus wird es im Theater Phönix migrantig. Die Jugendtheater-Produktion Unterm Herzen von Jan Demuth wird gespielt von der interkulturellen Jugendtheatergruppe des Vereins ADA unter derRegie von Brigitta Waschnig. Geprobt wird eifrig, denn morgen ist Premiere. Die Regisseurin und Melihar Salihovic waren zu Gast im Radio FRO Studio.

Zu hören am Montag, 04.06.2012 von 18 – 19 Uhr in der Sendung FROzine

Theater mocht mi grantig – ist ein witziges Wortspiel, dessen Hintergründe im Theater Phoenix ausgelotet werden und zwar im Rahmen von zwei Inszenierungen von und mit Jugendlichen. Zum Einen steht da die Inszenierung: “Verrücktes Blut” von Nurkan Erpulat und Jens Hillje im Zentrum, anderseits die Inszenierung mit dem Titel “Unterm Herzen” von Jan Demuth in Kooperation mit dem Verein ADA-Alternative Solidarität. Maggie Brückner hat sich in Sachen Ausrichtung und Inhalt für FROzine schlau gemacht und im Studiogespräch sind die Regisseurin Brigitta Waschnig und eine der Darstellerinnen Melihar Salihovic.

Leave a Comment