• urbanize2011_KlausBrake_Wissenstadt_c_derive
    26:39
  • MP3, 128 kbps
  • 24.4 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wissensstadt – Wissen als Kriterium und Ressource für Standortpolitik und Staedtewettbewerb 

Anlaesslich der Veranstaltung Stadt forschen – forschen für die Stadt bei urbanize! 2011, dem Stadtforschungsfestival von derive, hielt der Stadt- und Regionalforscher Prof. Klaus Brake im Architekturzentrum Wien einen Vortrag mit dem Titel: „Wissen als Kriterium und Ressource für Standortpolitik und Staedtewettbewerb“. Bedingt durch den allgemeinen Strukturwandel gilt „Wissen“ neben „Kreativitaet“ als unverzichtbare Ressource im urbanen Standortwettbewerb und zahlreiche Staedte setzen ihre Hoffnungen auf die Entwicklung dieser Sektoren. Wie muessen Staedte beschaffen sein, um von den Trends tatsaechlich zu profitieren? Wie muss sich eine „Stadt des Wissens“ strukturieren? Und was bedeutet diese Entwicklung für ihre Bewohner und Bewohnerinnen?

Die Sendung bringt den Vortrag von Klaus Brake in leicht gekürzter Fassung.

Klaus Brake ist Stadt- und Regionalforscher und Gastprofessor am Center for Metropolitan Studies in Berlin. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf den Ursachen und Herausforderungen von Reurbanisierung im Kontext der Wissens- und Kreativioekonomie.

Redaktion und Sendungsverantwortung: Elke Rauth
Signations: Bernhard Gal
Information und Kontakt: http://www.derive.at

Podcast: http://cba.fro.at/seriesrss/1235

Wichtiger Hinweis: Diese Sendung fällt – wie alle vergangenen und zukünftigen Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung – unter die Creative Commons- Lizenz (Version 3.0). Das bedeutet, dass diese Sendung unter folgenden Bedingungen weiterverwendet werden darf:
– zur nicht-kommerziellen Nutzung
– unter Angabe der Quelle
– Inhalte dürfen nur mit Absprache der Autor/-innen verändert werden

Wenn Sie Interesse daran haben, diese oder andere Sendungen von dérive – Radio für Stadtforschung in Teilen oder als Ganzes weiterzuverwenden, schreiben Sie bitte ein Mail an folgende Adresse: radio@derive.at