Was Journalismus in Krisenzeiten leisten muss – mit Susanne Schnabl

Podcast
Sunrise Orange
  • ORANGE 94.0 Logging 2022-11-30 08:00
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Klimakrise: "Wie kommen wir da raus?" - mit Reinhard Steurer
audio
1 Std. 00 Sek.
Compliance oder Komplize - mit Alexandra Föderl-Schmid
audio
1 Std. 00 Sek.
"Gretchenfragen an den Altkanzler" - mit Christian Kern
audio
1 Std. 00 Sek.
Medienethik im politmedialen Komplex - mit Luis Paulitsch
audio
59:58 Min.
Das Vermächtnis des Bezirksvorstehers - mit Gerhard Zatlokal
audio
1 Std. 00 Sek.
"Rollentausch" - mit Helmut Brandstätter
audio
56:59 Min.
Inside WKStA Teil 2 - mit Ilse-Maria Vrabl-Sanda
audio
59:59 Min.
"Reden wir über Schmid" - mit Ben Weiser
audio
1 Std. 00 Sek.
Teil 2: Journalismus in der Zwickmühle? - mit Fritz Hausjell

„Ich hab‘ beschlossen, mich von zwei Dingen nicht leiten zu lassen: Das eine ist der berühmte Shitstorm und […] die Schere im Kopf“, sagt Journalistin Susanne Schnabl. Bei #SunriseOrange sprechen wir über ihre Arbeit beim Report, ihr journalistisches Selbstverständnis und gehen der Frage nach, was Journalismus in Krisenzeiten leisten kann und muss. Gewürzt ist die Sendung mit Schnabls Lieblingsmusik zum Aufwachen.

Zur Person:

Susanne Schnabl, geboren 1980 in Klagenfurt, ist promovierte Philologin, Moderatorin und Journalistin. Seit 20 Jahren arbeitet sie beim ORF, seit 10 Jahren moderiert sie die Innenpolitik TV-Sendung „Report“, deren stellvertretende Sendungsverantwortliche sie ist. 2018 erschien ihr Buch „Wir müssen reden. Warum wir eine neue Streitkultur brauchen.“

 

Anmerkung (von @Chri_Schuetz): Gar nicht so einfach, wenn du auf „per Sie“ eingestellt warst und Dir live on air das „Du-Wort“ angeboten wird – und du so im Thema drin bist… hören Sie/ hört selbst!

Schreibe einen Kommentar