• Afrika im Kremstal 21 Kann Afrika sich retten
    120:00
  • MP3, 155.43 kbps
  • 133.41 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Sie hören die 21. Ausgabe vom 6. Mai 2012. Es geht um das Thema „Kann sich Afrika retten“. Herzlich willkommen. Sie hören zwei Stunden authentische aktuelle Musik vom guineischen Radiosender aus Kankan. Am Mikrofon ist Robert Stöckler.

Meine Ausführungen zur heutigen Sendung stützen sich hauptsächlich auf zwei Hauptquellen, nämlich die Internetplattform der Nachrichtenagentur afrika.info, die ich Afrikainteressierten wärmstens empfehle und meiner Textsammlung von verschiedenen Quellen, die ich 2008 gestartet habe und seither laufend mit aktuellen Infos anreichere.

Die Nachrichtenagentur afrika.info bietet österreichischen Medien erstklassige Beiträge aus der Perspektive des Kontinents. Von Kairo bis Kapstadt. Von Dakar nach Mogadischu.

„Wenn wir uns am Bild der Massenmedien orientieren, lernen wir heute alles darüber, wie Afrikaner sterben, aber nichts darüber, wie sie leben.“ (Henning Mankell, Quelle: Die Zeit)

afrika.info hat sich zum Ziel gesetzt, die mediale Wahrnehmung des Erdteils zu verändern. Sie verbreiten ausschließlich Beiträge von afrikanischen Journalisten und zeigen damit die Sichtweise des Kontinents. Mit den Honoraren unterstützt afrika.info einen unabhängigen und kritischen Journalismus auf dem Kontinent.

Aktuelle Schlagzeilen
04.05.2012 Kenia: Strom aus Erdwärme – Land auf dem Weg zur regionalen Wirtschaftsmacht
03.05.2012 Simbabwe: ‚Busch-Toiletten‘ statt Latrinen – Viele Menschen wissen nichts über Hygiene
02.05.2012 Guinea: Neues Wasserkraftwerk – China finanziert 75 Prozent des Projekts
30.04.2012 Uganda: Von Frauen für Frauen – Bank vergibt Mikrokredite in ländlichen Gebieten
27.04.2012 Togo: Kleinbauern fahren Rekordernten ein – Maisüberschuss für Hungernde in Niger

Ich beschränke mich heute ganz bewusst auf „Überschriften“, die Fragen im Kopf auslösen sollen oder können. Ich verzichte bewusst auf Antworten. Schreiben Sie mir Ihre Meinung ins Gästebuch der Radiohomepage: http://www.radio-b138.at/afrika-im-kremstal/ unter Programm bei „aktive Sendeformate.

ÄGYPTEN: Vertreter von Mubaraks krimineller Clique leben unbehelligt im Exil – Interpol machtlos
SUDAN: USA stocken Hungerhilfe auf – Konflikt mit dem Südsudan vergrößert Not in Grenzregionen
KENIA: Ohne Gewalt und ohne Männer – In Umoja leben Frauen unter sich
ANGOLA: Düstere Zukunft – Regierungskritiker warnen vor Chaos und Gewalt
MAURETANIEN: Beschneiderinnen legen ihr Messer beiseite – Umfassende Aufklärungskampagne

ENTWICKLUNG: Kaffee global – Süden präsentiert sich auf der Expo 2015 als eine Familie
HANDEL: Kampagne gegen UNCTAD-Mandat – Unmut über Ratschläge für Entwicklungsländer
CÔTE D’IVOIRE: Extrem hohes HIV-Risiko für junge Leute –Folgen der Krisenjahre
SÜDAFRIKA: Müllrecycling schafft Jobs – Regierung entdeckt die Umweltwirtschaft
HANDEL: Angriff auf UNCTAD-Mandat – Ex-Führungskräfte kommen UN-Organisation zu Hilfe

SIMBABWE: Gefängnishorror für Jugendliche – Mit Schwerkriminellen in einer Zelle
LIBYEN: Engpässe im Gesundheitssektor – Viele Patienten werden im Ausland behandelt
MALAWI: Social-Media-Aktivismus nimmt zu
GUINEA-BISSAU: Portugiesischsprachige Staaten fordern UN-Friedensmission
SÜDSUDAN: Ein hartes Stück Arbeit – Kindersoldaten sollen ins zivile Leben zurückkehren

UMWELT: ‚Grüner Nobelpreis‘ hebt auf Wasserkrisen ab
MADAGASKAR: Landreform im Schneckentempo – Mit Hilfe von Aktivisten zur eigenen Scholle
AFRIKA: Weg vom Westen – Erste Frau an der Spitze der Johannesburger Börse
LIBYEN: Streit um Immobilien – Von Gaddafi enteignete Besitzer fordern Entschädigungen
TOGO: Kleinbauern fahren Rekordernten ein – Maisüberschuss für Hungernde in Niger
SOMALIA: Mit Frauenpower zu olympischem Ruhm – Sportlerinnen kämpfen um soziale Akzeptanz

MALI: Der Ministerpräsident regiert, die Junta herrscht
NIGERIA: Boko Haram fackelt staatliche Schulen ab – Im Norden geht die Angst um
UGANDA: Von Frauen für Frauen – Bank vergibt Mikrokredite in ländlichen Gebieten
GUINEA: Neues Wasserkraftwerk soll Stromdefizit verringern – Chinesen finanzieren 75 Prozent
SÜDAFRIKA: Warten auf die Tankwagen – Im Township Diepsloot ist die Wasserleitung verseucht

ENTWICKLUNG: Weltbank fördert auch weiterhin den Landklau – Neue Vorwürfe
SIMBABWE: ‚Busch-Toiletten‘, Typhus und Cholera – Viele Menschen wissen nichts über Hygiene
KENIA: Strom aus Erdwärme – Land auf dem Weg zur regionalen Wirtschaftsmacht
BURKINA FASO: Besuch von der Patin – Aktionsplan zur Resozialisierung verstoßener ‚Hexen‘
D. R. KONGO: Tausende Binnenflüchtlinge zwischen den Fronten – Für Helfer unerreichbar

AFRIKA: Renaissance durch Informationstechnologien
GHANA: Gift und Dynamit – Illegale Fangmethoden dezimieren Fischbestände
SÜDAFRIKA: Selinah Mncwango kämpft für ihr Saatgut – Kleinbäuerin gegen Agrobusiness
LIBYEN: Kein Frieden in der Wüste – Alte Stammesfehden und neue Konflikte in Kufra
SIERRA LEONE: Von der Hand in den Mund war einmal – Mit Bauern-Kooperativen zu Überschüssen

SÜDSUDAN: Gewalt durch Abrüstungsprogramm – UN-Mission soll Unterstützung einstellen
ENTWICKLUNG: Weltbank fördert auch weiterhin den Landklau – Neue Vorwürfe‏
SÜDAFRIKA: Warten auf die Tankwagen – Im Township Diepsloot ist die Wasserleitung verseucht‏
GUINEA: Neues Wasserkraftwerk soll Stromdefizit verringern – Chinesen finanzieren 75%
‏UGANDA: Von Frauen für Frauen – Bank vergibt Mikrokredite in ländlichen Gebieten‏

Heute hörten Sie Musik direkt aus Westafrika, nämlich vom Sender Kankan aus Guinea. „Kann sich Afrika retten?“ also „Kann sich Afrika (selbst) retten? war der Titel der heutigen Sendung und nicht „Können wir Afrika retten?“ Was meinen Sie?

Schreiben Sie mir Ihre Meinung ins Gästebuch der Radiohomepage: http://www.radio-b138.at/afrika-im-kremstal/ unter Programm bei „aktive Sendeformate.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
05. Mai 2012
Veröffentlicht am:
05. Mai 2012
Thema:
Politik Entwicklungszusammenarbeit
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Robert Stöckler
Zum Userprofil
avatar
Robert Stöckler
robert (at) stoeckler.at
4565 Inzersdorf im Kremstal