• 2012.05.03_1800.10-1850.10__FROzine
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.5 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In dieser Sendung haben wir den afrikanischen Hip Hop Artist Amadou Fall Ba, der beim Festival „Treffpunkt Afrika“ (3.-5.Mai) vor Ort ist, live zu Gast im Studio! Außerdem hört ihr mehr zum Kulturfestival sicht:wechsel und der Kunstausstellung IRR.RELEVANT.

 

sicht:wechsel & IRR.RELEVANT

Vom 4. bis zum 11. Mai findet das diesjährige internationale integrative Kulturfestival „sicht:wechsel“ statt, das seit 2007 regelmäßig einen Rahmen bietet, um das künstlerische Schaffen von Menschen mit Beeinträchtigung einem breiten Publikum zu präsentieren.

Bereits am 24.04. 2012 eröffnete die ebenfalls in das Festival eingebundene Ausstellung „IRR.RELEVANT“ im Kunstmuseum ARTEMONS. Aus diesem Anlaß luden Alfred Rauch, organisatorischer Leiter des Festivals „sicht:wechsel“ und Herwig Dunzendorfer, Direktor des Kunstmuseums ARTEMONS, am 23.04.2012 zur Pressekonferenz, um die Ausstellung „IRR.RELEVANT“ sowie das Kulturfestival „sicht:wechsel“ insgesamt vorzustellen.

Im Anschluß bot sich die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Gespräch über „sicht:wechsel“, „IRR.RELEVANT“ und die mediale Berichterstattung rund ums Festival.

Ein Beitrag von Christoph Srubar.

Weitere Informationen zu Programm, Spielorten & Tickets von sicht:wechsel:

www.sicht-wechsel.at

www.kulturquartier.at/sichtwechsel2012

Weitere Informationen zur Ausstellung „IRR.RELEVANT“:

www.artemons.at

„From Nothing to Something – How Hip Hop can create work in a poor country as Senegal“

Zu diesem Thema wird der afrikanische Hip Hop Artist Amadou Fall Ba am Sa, den 05.05.2012, innerhalb des Festivals „Treffpunkt Afrika“, das am 03. Mai startet und eben bis am besagten Samstag läuft, einen Vortrag innerhalb des Symposiums in der MS Schönbrunn halten.

Das zweitägige Symposium, das am 4. und 5. Mai 2012 zum Thema „Survival of the Hippest? – Urban Art and Culture in Africa“ stattfindet, steht im Zentrum des Festivals.

Es soll sowohl den interkulturellen Austausch als auch Projektpräsentationen beinhalten. Neben dem Symposium gibt es an den jeweiligen Abenden auch Filmscreenings und einige Konzerte und DJ-Nightline mit Musikern und Musikerinnen aus Ghana, Zimbabwe, Frankreich, Deutschland und Österreich, sowie ein interkontinentales Streetsoccer Turnier.

Das gesamte Festival findet eben auf der MS Schönbrunn, einem Schiff auf der urfahraner Donaulände sowie auf dem AEC Deck und in der STWST statt.

Amadou Fall Ba (Direktor und Gründer des Hip-Hop-Zentrums AfriCulturban) besuchte uns in dieser Sendung live im Studio von Radio FRO und gab uns einige Infos zur Hip Hop Szene in Afrika und der politischen Situation im Senegal sowie Näheres zu seinem Vortrag und was uns bei diesem erwartet.

Nähere Infos unter:

stwst.at/index.php?m=2&sm=&pid=215

http://www.servus.at/stwst/ta2/index.php?l=de&s=1

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
03. Mai 2012
Veröffentlicht am:
03. Mai 2012
Thema:
Unterhaltung Musik allgemein
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Christoph Srubar, Sarah Praschak