• Theorien alternativen Wirtschaftens
    60:00
  • MP3, 128 kbps
  • 54.94 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Eine einstündige Sendung zum Thema alternative Wirtschaftssysteme. Gisela Notz präsentierte im Salzburger SUB ihr Buch „Theorien alternativen Wirtschaftens“, herausgegeben im Schmetterlingverlag. Sie stellt Ideen und Projekte vor, in welchen die wirtschaftliche Organisation der Gesellschaft auf Solidarität, Selbst- und Mitbestimmung basiert.
Das Buch
Die Einführung liefert eine überschaubare und zugleich fundierte Darstellung exemplarischer Theorien alternativen Wirtschaftens und ihrer Umsetzung in die Praxis. Vorgestellt werden zunächst theoretische Modelle und ihre Protagonisten, von den Frühsozialisten, über die Zeit der beginnenden und fortschreitende Industrialisierung bis heute. Um eine Verständigungsbasis herzustellen, nimmt die Autorin Begriffsserklärungen vor und erklärt Betriebe und Betriebsformen, die Ansätze eines solchen Wirtschaftens verfolgen. Es folgen aktuelle Beispiele aus der Genossenschaftsbewegung, aus der Alternativbewegung der 1970er Jahre, der Kommunebewegung, der Ökonomie des Gemeinwesens, der Tauschökonomie und Umsonstökonomie und der Kommunalen Gemeinschaftsgärten.
Am Ende steht die Frage, wie es angesichts des Siegeszugs der Globalisierung der warentauschenden Gesellschaft und der weltweiten Krise gelingen kann, Theorien für eine andere herrschaftsfreie Welt in weitere Kreise zu tragen. Auch wenn utopisches Denken heute nicht gerade hoch im Kurs steht

 

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Radio Termit Zu hören auf Radiofabrik
Produziert am:
29. April 2012
Veröffentlicht am:
29. April 2012
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
RedakteurInnen:
Jodokus
Zum Userprofil
avatar
Frau und Herr Supergscheid
termit (at) kritisches-salzburg.net
5020 Salzburg