Das Grundeinkommen

Podcast
FROzine
  • beitrag_grundeinkommen
    07:27
audio
50:00 Min.
Strukturelle Diskriminierung
audio
20:45 Min.
Unvereinbarkeit von Elternschaft und Arbeit
audio
13:35 Min.
Helle Panik und unendlicher Spass in der Pension Schöller
audio
12:16 Min.
Demonstration zum Tag gegen Gewalt an Frauen
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: COP27
audio
32:19 Min.
Möglichkeiten und Hürden des geförderten Wohnens
audio
49:22 Min.
(Un)Leistbares Wohnen
audio
12:21 Min.
Wohnträume schwer erfüllbar
audio
59:50 Min.
Bean-to-Bar Schokolade
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Aserbaidschan und Bergkarabach

Zum aktuelle Bericht des Club of Rome ist das Buch Earth for All erschienen.
Darin werden zwei mögliche Szenarien unserer Zukunft aufbereitet und anhand von vier betroffenen Personen skizziert:

Too Little Too Late zeigt, was passieren könnte, wenn das derzeit dominierende Wirtschaftssystem mehr oder weniger so weiterläuft wie in den letzten 50 Jahren. Das andere Szenario heißt Giant Leap. Es macht deutlich, dass die Klimawende schaffbar ist und benennt die wichtigsten Maßnahmen, mit denen eine lebenswerte Zukunft der Menschheit noch möglich wäre – mutige Bemühungen und Entscheidungen, um das Wirtschaftssystem umzugestalten.

Damit dieses herumreißen des Ruders gelingen kann hat der Club of Rome  fünf außerordentlichen Kehrtwenden erarbeitet, die in den kommenden Jahrzehnten vollzogen werden müssten:
Beendigung der Armut, Beseitigung der eklatanten Ungleichheit, Ermächtigung (Empowerment) der Frauen, Aufbau eines für Menschen und Ökosysteme gesunden Nahrungsmittelsystems und Übergang zum Einsatz sauberer Energie. Mehr dazu gibt es hier zu hören.

Zentral dabei ist ein globales Grundeinkommen, darin sind sich die Expert*innen einig. Der Verein Das Grundeinkommen setzt sich schon lange dafür in Österreich ein und war auch auf der WeFair 2022 vertreten. Sigrid Ecker hat die Gelegenheit genützt, um nach zu fragen, wie es damit ausschaut.

Schreibe einen Kommentar