Rudolf Winkelmayer: Buch „Ein Beitrag zur Jagd- und Wildtier-Ethik“

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-10-21_wildtierethik
    56:59
audio
56:57 Min.
Klimabedeutung von Tierkonsum
audio
57:16 Min.
Urwald in Österreich: Bedeutung, Gefährdung, Jagd, Almwirtschaft
audio
56:58 Min.
Wie engagieren sich Künstler:innen für Tierschutz und Tierrechte?
audio
46:59 Min.
Tierschutz Jahresrückblick 2022
audio
56:59 Min.
Interview mit Schüttaktivisten gegen die Klimakrise
audio
53:33 Min.
Zelluläre Landwirtschaft
audio
44:31 Min.
Salzburgs Bürgermeister erlaubt bisherige Fiakervertragsverletzungen
audio
57:00 Min.
Die militante Veganerin erzählt
audio
56:43 Min.
Auswilderung von Aras in Mexiko
audio
56:49 Min.
Die Bedeutung von Mensch – Tier Begegnungen

Im Gespräch mit dem Autor.

Erschienen 2022 im Sternath Verlag, ist das ein Buch über die neuesten Gedanken verschiedenster Autor:innen zur Tierethik, letztlich angewandt auf Wildtiere und die Jagd.

Sollen wir bei Wildtieren intervenieren? Sollen wir ihnen helfen, wenn sie in Not sind? Oder sollen wir die Natur Natur sein lassen?

Und: ist es weniger schlimm, eine Weiderind zu essen, als vegan, weil bei der Herstellung veganer Nahrungsmittel unter Umständen Mäuse zu Tode kommen?

Dennoch: das Buch ist ein Plädoyer dafür, von der Tiernutzung abzukommen. Die Jagd sollte bestenfalls auf die Ultima Ratio Jagd, also als Management für Tiere, die landwirtschaftliche Schäden anrichten, reduziert werden.

Schreibe einen Kommentar