„Wir überlassen die Menschen nicht sich selbst!“ Doro Blancke | „End Colonialism!“ Esteban Servat und Christopher Balsaldu

Podcast
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • 22_10_20_Stimmlagen
    30:00
audio
30:00 Min.
Im Stillen Gedenken – Protestaktion zu Femiziden
audio
29:59 Min.
#Stimmlagen: "Frauen, Freiheit, Leben" | Inklusion - eine Gesellschaft für alle? | Odysee des Boxens
audio
30:00 Min.
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen
audio
30:00 Min.
Presse(un)freiheit in Österreich | Jugendgesundheitskonferenz in Graz
audio
30:00 Min.
1 Jahr Jubiläum von Gaze
audio
30:00 Min.
#Stimmlagen: Der Umgang mit Sterbehilfe – ein Spannungsfeld | Einblicke & Perspektiven aus der Spielkultur
audio
29:58 Min.
Stadtteile ohne Partnergewalt
audio
30:01 Min.
Ergebnis des Anti-Rassismus-Volksbegehrens und Safe Abortion Day
audio
30:00 Min.
Stimmlagen: Brustkrebsmonat Oktober | Wenn das Licht aus geht | Musikszene in Salzburg - das Rockhouse

#Stimmlagen ist das gemeinsame Infomagazin der Freien Radios in Österreich. Diese Sendung gestaltete VON UNTEN Redaktion – das kritische Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki 92,6.

Sendungskoordination: Tamara Ussner

„Wir überlassen die Menschen nicht sich selbst!“ – Doro Blancke

Wir kommen zum ersten Beitrag. Doro Blancke hat 2015 begonnen Menschen auf der Flucht zu unterstützen. Seither hat sie ein europaweites Netzwerk von Freiwilligen, NGOs und einen breiten politischem Diskurs aufgebaut.
Seither ist sie viele Monate im Jahr auf Lesbos um die Menschen vor Ort zu unterstützen und ein normales Leben anzufangen. Die Zustände in den Camps sind noch immer völlig inakzeptabel und Doro Blancke und ihr Team kämpfen vor Ort für die Menschen für ein Leben in Würde.
Tamara aus der VON UNTEN Redaktion hat mit Doro über ihre Arbeit, das europäische Asylsystem und ihre persönliche Geschichte gesprochen.
Das gesamte Interview mit Doro Blancke könnt ihr hier nachhören.
Hier findet ihr weitere Informationen zu ihrer Organisation und wie ihr sie unterstützen könnt.

Beitragsgestaltung: Tamara Ussner

„End Colonialism!“ – Esteban Servat und Christopher Balsaldu

Heuer fand in Hamburg vom 09.08. bis zum 15.08. ein Klimacamp in Kooperation von über 40 Organisationen statt, auch Ende Gelände war dabei und organisierte Massenaktionen zivilen Ungehorsams. Das Klimacamp und die Aktionen richteten sich gegen die zwölf neu geplanten LNG (Liquified Natural Gas) – Terminals am Hamburger Hafen. Gas ist um ein vielfaches klimaschädlicher als CO2, und außerdem wird es durch Fracking gewonnen. Bei dieser Methode wird ein Gemisch aus unterschiedlichen Chemikalien und Wasser unter hohem Druck in den Boden gepumpt um den Boden aufzubrechen und an das Gas zu kommen. Die Umwelt-, Klima- und Gesundheitsschäden sind so gravierend, dass diese Methode in Europa verboten ist. Nun will Europa jedoch ein solches Gas aus Nord- und Mittelamerika importieren.
VON UNTEN war vor Ort und hat die Redebeiträge der Auftaktdemonstration von Esteban Servat und Christopher Balsaldu aufgenommen und für euch aufbereitet.
Hier findet ihr weitere Informationen zu Ende Gelände und ihre Aktionen.

Beitragsgestaltung: Tamara Ussner

Schreibe einen Kommentar