Katalin Jesch: in den vergebenen momenten des blicks / brüche – aufbrüche

Podcast
literadio – HERBST 2022
  • Kathakin Jesch Momente
    30:00
audio
30:00 Min.
Otto Hans Ressler: Kardinal und Hure
audio
30:00 Min.
Tatjana Kruse: Es gibt ein Sterben nach dem Tod
audio
30:00 Min.
Andreas Unterweger: So long, Annemarie
audio
29:38 Min.
Simone Dark: Der Bozen-Krimi – Vergeltung
audio
30:00 Min.
Daniel Nachbaur: Soll es brennen
audio
30:00 Min.
Anja Bachl: weich werden
audio
30:00 Min.
Thea Mengeler: Connect
audio
29:28 Min.
Bettina Scheiflinger: Erbgut
audio
29:36 Min.
Daniela Kocmut: Freitauchen

„In einem Aufkommen und Vergehen, im stillen Sehnen sich tragen lassen von der Wahrheit, die in der Natur und in uns lebt. Wer unter uns wüsste nicht, dass sich auf einmal, manchmal für Augenblicke, durch einen Ton, eine Farbe, durch die Figuren der Wolken oder von der Brandung der Wellen alles in einen Zusammenhang fügt. Als wäre die Poesie dazu da, dass wir die Zusammenhänge, Einblicke über Einblicke des Vergangenen, Gegenwärtigen, Erinnertes, Erträumtes, die tobende Wirklichkeit sensibler wahrnehmen. Katalin Jesch versteht es vortrefflich, Situationen und Stationen des Lebens in der Kürze und Prägnanz freier Lyrik in uns zum Klingen zu bringen. Ihre Tochter Jeannine liefert mit ihren Fotografien die dialogischen Bilder zu den Worten.“ (Quelle: Edition Tandem) Die Autorin im Gespräch mit Daniela Fürst. Die Bücher sind in der Edition Tandem erschienen.

Schreibe einen Kommentar