To The East – 1008. radioattac – Sendung, 26. 09. 2022

Podcast
radioattac
  • 1008_radioattac
    29:26
audio
29:23 Min.
"Das Ende des Kapitalismus" - I.
audio
29:25 Min.
16 Tage gegen Gewalt an Frauen
audio
29:28 Min.
"Ökozid" - Ulrike Herrmann
audio
29:28 Min.
"Angst und Angstmacherei"
audio
29:32 Min.
Greenwashing, Öko-Rassismus und der Kampf um Klimagerechtigkeit
audio
29:28 Min.
Die Utopie des Sozialismus - Kompass für eine Nachhaltigkeitsrevolution
audio
29:26 Min.
Das globale Finanzwesen: Systeme der Ausbeutung
audio
29:28 Min.
Future On Air
audio
29:28 Min.
Der Klimaschutz kostet uns nichts!
audio
29:30 Min.
1009. radioattac - Sendung, 03. 10. 2022

To The East

1.) 3179 km trennen Wien von Teheran, darüber hinaus trennen uns Welten.
Die Welt schenkt der islamischen Republik Iran viel Beachtung, dieser Staat seinen Frauen hingegen Verachtung. Es sei denn, sie ordnen sich unter – einem patriarchalen System, in dem nur unsichtbare Frauen gute Frauen sind. Strukturelle Gewalt pur, von religiösen Führern legitimiert. Durchgesetzt von einem Gefolge, welches sämtliche Lebensbereiche der Menschen, vor allem von Frauen beherrscht, kontrolliert und sanktioniert.
(Anm.: Der Iran ist nicht das einzige Land, wo Frauen immer noch von patriarchalen u. religiösen Systemen klein gehalten werden).
In dieser anderen Welt werden Frauen gesteinigt. Sie werden verhaftet. Ihre Familienmitglieder werden verhaftet, wenn sie nicht spuren. Das ist kein dramatisches Script aus einem Actionfilm, den man sich hierzulande nach Feierabend reinzieht. Es ist Realität!

2.) Am 09. Oktober finden die Bundespräsidentenwahlen in Österreich statt. Rund 1,4 Millionen (!) Menschen dürfen in Österreich nicht wählen, weil sie keine österr. Staatsbürgerschaft haben. Seit mehreren Jahren veranstaltet SOS Mitmensch die „PassEgalWahl“. Die Aktion wird heuer erstmals auch an Schulen durchgeführt. Integration, Inklusion, Teilhabe und Teilnahme sind unverzichtbare Beiträge in einer Demokratie, die niemanden ausschließt

Schreibe einen Kommentar