Wo stehen wir mit Klimaschutz?

Podcast
FROzine
  • Beitrag_2022_09_20_wo_stehen_wir_mit_klimaschutz
    16:40
audio
25:58 Min.
Beitrag: Jugendkino für alle
audio
55:59 Min.
Jugendkino für alle | Inklusionsmahnwache in Linz
audio
26:22 Min.
Inklusionsmahnwache in Linz
audio
59:58 Min.
Das “Fluchtparadox”
audio
13:02 Min.
Tag des Denkmals
audio
59:15 Min.
Mehr Diversität beim Programmieren
audio
10:00 Min.
ISFF 2022
audio
50:08 Min.
Proteste im Iran
audio
49:44 Min.
Pass Egal Bundespräsidentschaftswahl
audio
51:35 Min.
Simon-Wiesenthal-Platz Linz

Während sich das Klimasystem immer folgenreicher gegen die Lebensbedingungen der Weltbevölkerung richtet, gehen klimawandelverursachende Aktivitäten unbeeindruckt weiter. Auch in Österreich boomt der Neubau, Auto fahren und Energieverbrauch sowie Konsum auf hohem Niveau bleiben bis auf Nischen unhinterfragt. Drohen Einschnitte durch eine der anderen Krisen, werden den oft klimaentlastenden Entwicklungen meist klimabelastende Gegenmaßnahmen entgegengesetzt. Was verhindert eigentlich eine entschiedene klimasoziale Politik? Zwei Themen zeigen hier Persistenz: Silodenken und eingeschliffene Machtverhältnisse. Erst wenn wir solche Systemträgheiten verstehen, könnte die Quadratur des Kreises gelingen: Strukturen, die klimaschädliches Handeln reproduzieren, in einem transformierten Aushandlungsprozess verändern und das Klimafreundliche zum neuen Normal machen. Klimasoziale Experimente auf Stadtebene könnten ein richtungsweisender Anfang sein.

Schreibe einen Kommentar